1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Wachtberg

Fünf Autos in Unfall verwickelt: 87-jährige verursacht folgenreiche Kollision auf K58 mit zwei Verletzten

Fünf Autos in Unfall verwickelt : 87-jährige verursacht folgenreiche Kollision auf K58 mit zwei Verletzten

Zu gleich zwei Unfällen ist es am Dienstagabend bei strömenden Regen und schlechter Sicht im Feierabendverkehr in Wachtberg ekommen. Besonders folgenreich war eine Kollision auf dem Wachtbergring (K58) bei Villip, bei der insgesamt fünf Fahrzeuge beteiligt waren. Dabei erlitten zwei Insassen laut Polizei so schwere Verletzungen, dass sie mit Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht werden mussten.

Nachden ersten Ermittlungen der Polizei wares gegen 17.30 Uhr zu dem Unfall gekommen, als eine 87-jährige Frau mit ihremAuto die K58 in Richtung Villip befuhr. Laut eines leitenden Beamten derPolizeileitstelle war die Seniorin bereits zuvor durch eine "extremunsichere Fahrweise aufgefallen".

Grund war offensichtlich die "totalbeschlagenen Innenscheibe"“, soder Beamte weiter. Diese für die Herbst-und Winterzeit typische Erscheinung, das Fahrzeugführer mit beschlagenenund schlecht belüfteten Fahrzeugscheiben fahren, hatte aus Sicht derPolizei offenbar am Dienstag zu dem Unfall geführt.

Denn die 87-Jährige solldirekt in den Gegenverkehr geraten sein und dabei mit dem MercedesKombi eines 17-Jährigen kollidiert sein. der sich in der Phase des "begleitetenFahrens" befand. Neben dem 17-Jährigen saß sein Vater, so die Polizei.

Durch die Kollision wurde der Mercedes gegen ein weiteresFahrzeug geschleudert, das im Straßengraben landete. Zudembeschädigten Splitterteile zwei weitere Autos. Streifenpolizisten sprachen von einemregelrechten Trümmerfeld vor Ort. Neben der 87-Jährigen, die sichleicht verletzte, musste eine weitere Person ins Krankenhaus gebrachtwerden.

Wegen des Unfalls blieb die K58 zwischen Villip und dem Einkaufszentrum in Berkum für rund zwei Stunden gesperrt, was zu Verkehrsbehinderungen führte.

Das war auch bei einem Alleinunfall der Fall, zu dem es fastzeitgleich auf dem Berkumer Weg (K14) bei Berkum gekommen war. Nach Auskunftder Leitstelle hatte ein Autofahrer wohl eine Abzweigung verpasst undwar mit seinem Fahrzeug in den Straßengraben geraten. Verletzt wurdeniemand. Da kein weiterer Sachschaden entstand, war der Fall für diePolizei schnell erledigt.