1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Wachtberg

2. Jugend- und Freizeit-EXPO: Ausprobieren und mitmachen

2. Jugend- und Freizeit-EXPO : Ausprobieren und mitmachen

Sie hatten die Qual der Wahl: Auf der Expo im Schulzentrum Berkum stellten am Samstag 19 Vereine und Organisationen aus Wachtberg und Umgebung ihre Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche vor.

Eltern und Kinder konnten sich eingehend über die Angebote informieren und gleichzeitig Vieles aus den Bereichen Sport, Soziales, Kultur und Musik ausprobieren. Veranstalter war der Facharbeitskreis der Konferenz Jugendarbeit.

  • Größter Beliebtheit erfreute sich das Angebot der Reitschule Hannelore Heiß vom Gut Haus Holzem. Auf Haflinger Bodo und seinem Artgenossen Ostwind konnten die Kinder eine Runde auf dem Parkplatz drehen. Die Reitschule bietet die ganze Woche ein breites Programm vom Voltigieren über das Quadrillenreiten bis hin zu Ausritten in die Eifel, ins Ahrtal und Siebengebirge an. Infos gibt es auf reitschule-heiss.de. Eng verbunden ist die Schule mit dem Internationalen Reitclub Bad Godesberg, der zwar 1952 dort gegründet wurde, mittlerweile aber ins Gut Haus Holzem gezogen ist. Fans des Reitsports können hier durch ihr Hobby internationale Kontakte knüpfen und Zuschüsse zu ihren Reitstunden erhalten.
  • Sportlich ging es auch beim SV Niederbachem zu. Dank einer Kooperation mit der Tanzschule Koltermann bietet der Verein donnerstags um 18.15 Uhr in der Schulturnhalle Niederbachem einen Hip-Hop-Kurs an. Hier können Jungen und Mädchen zwischen zehn und 14 Jahren beispielsweise Tanzschritte von Michael Jackson erlernen. Weiterführende Informationen gibt es auf www.svniederbachem.info.
  • Wer eher nach musikalischen Angeboten suchte, wurde beim Wachtberger Jugendorchester fündig. Ab dem Grundschulalter können Kinder Instrumente wie Geige und Cello erlernen, Ältere auch Oboe und Horn. Wer nicht gleich in ein Instrument investieren möchte, kann es sich beim Verein ausleihen. Mit entsprechenden Fertigkeiten können die Kinder im Vororchester und im Jugendorchester mitspielen. Interessierte melden sich bei der Vereinsvorsitzenden Nicole Wagner, Tel. 0178/4 14 95 27.

Besonders schön findet findet Nicole Wagner den generationsübergreifenden Aspekt, dass die Jüngeren regelmäßig mit den Erwachsenen des Wachtberger Kammerorchesters musizieren. Zum diesjährigen 30-jährigen Jubiläum im Juni spielen sie Filmmusik etwa Harry Potter und Titanic.

  • Ein ungewöhnlicheres Instrument stellte Netzwerke Bonn-Gründer Jan Kirchner vor. Ein Didgeridoo, das Holzblasinstrument der australischen Aborigines, hat er für elf Euro aus PVC-Rohren nachgebaut. Klanglich gibt es kaum einen Unterschied zur Holzvariante. Im Gegensatz zu den australischen Ureinwohnern sind bei ihm auch Mädchen willkommen, das Instrument auszuprobieren. Zur Terminabsprache ist er telefonisch unter 02 28/24 00 36 98 zu erreichen.
  • Um Unterstützung warb auch der Verein MOVE - Jugend bewegt, in dem Jugendliche durch soziales Engagement versuchen "etwas zu bewegen". Aktionen wie "Jugendliche kochen für Senioren" oder Basteltage für Kinder sollen aufgrund ihrer großen Beliebtheit regelmäßig wiederholt werden. Auch Nicht-Mitglieder sind eingeladen, den Verein bei seinen Aktionen zu unterstützen. Infos dazu gibt es auf move-wachtberg.de.