Trotz Frost Die Erdbeersaison in Bonn und der Region beginnt

Bonn/Rhein-Sieg-Kreis · Langsam startet auf den Feldern rund um Bonn die Erdbeerernte. Die Landwirte rechnen mit einer durchschnittlichen bis guten Ernte. Doch Regen, Kälte und Frost machen den Früchten zu schaffen – und sorgen für eine Menge zusätzliche Arbeit.

Bald sind sie reif: Katharina Quast vom Obsthof Schneider zeigt Erdbeeren, die in einem Folientunnel in Wachtberg wachsen.

Bald sind sie reif: Katharina Quast vom Obsthof Schneider zeigt Erdbeeren, die in einem Folientunnel in Wachtberg wachsen.

Foto: Axel Vogel

Nimmt man es genau, lässt der Start der Erdbeersaison noch ein paar Tage auf sich warten. Denn obwohl es noch vor einigen Wochen so aussah, als könnte die Ernte in diesen Tagen beginnen, machte der April den Landwirten – und auch der Landwirtschaftsministerin Silke Gorißen, die eigens für den offiziellen Saison-Startschuss nach Wachtberg gekommen war – zumindest einen kleinen Strich durch die Rechnung. Regen, Kälte und Hagel sorgten dafür, dass viele Früchte aktuell noch eher grün denn rot sind.