1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Wachtberg

Corona in Wachtberg: Fälle an Schule in Adendorf und im Limbachstift

31 Kinder in Quarantäne : Corona-Fälle an Wachtberger Schule und in Seniorenheim

In Wachtberg-Adendorf befinden sich 31 Kinder einer Schule in Quarantäne. Auch das Limbachstift ist von Corona betroffen und deshalb für Besucher vorerst geschlossen.

Das Coronavirus verbreitet sich auch in der Gemeinde Wachtberg weiter: Wie Rita Lorenz, Sprecherin des Rhein-Sieg-Kreises, am Freitag bestätigte, gibt es an einer Schule in Adendorf einen bestätigten Coronafall. 31 Kinder würden sich in Quarantäne befinden. „Die Ergebnisse der Abstriche stehen noch aus“, so Lorenz. Der Kreis spricht von „einer Schule in Adendorf“, da es dort aber nur eine gibt, handelt es sich um die Grundschule Schule Am Wald. Gemeindesprecherin Margrit Märtens sagte gegenüber dem GA, dass die Eltern von der Schule entsprechend informiert worden seien.

Einen weiteren bestätigten Coronafall gibt in „einem Seniorenheim“ in Wachtberg – betroffen ist das Limbachstift in Berkum. Nach GA-Informationen ist ein Mitarbeiter infiziert. „Am Mittwoch wurden Abstriche von 145 Bewohnerinnen und Bewohner sowie von 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern genommen. Die Ergebnisse dieser Abstriche stehen noch aus“, so Lorenz gegenüber dem GA auf Nachfrage. Das Heim sei nun für Besucher geschlossen.

Insgesamt gibt es mit Stand Freitag im Rhein-Sieg-Kreis fünf aktuelle Fälle in Pflege-, Betreuungseinrichtungen und Kliniken. Jeweils ein Fall in Bad Honnef, in Bornheim, in Sankt Augustin, in Siegburg und in Wachtberg. Landrat Sebastian Schuster (CDU) wies in einer Mitteilung darauf hin, dass „glücklicherweise derzeit nicht mehr als ein bis zwei erkrankte Personen pro betroffener Einrichtung“ zu verzeichnen seien.