1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Wachtberg

Coronavirus in Wachtberg: Gemeinde zieht eine erste Bilanz

Blick auf die Zahlen : Wachtberg zieht eine erste Corona-Bilanz

In der Gemeinde Wachtberg ist die Zahl der am Coronavirus (Sars-CoV-2) Erkrankten überschaubar. Insgesamt 36 Wachtberger sind seit Beginn der Pandemie positiv getestet worden, teilt die Gemeinde mit - und zieht eine erste Bilanz.

In der Gemeinde Wachtberg ist die Zahl der am Coronavirus (Sars-CoV-2) Erkrankten überschaubar. Insgesamt 36 Wachtberger sind seit Beginn der Pandemie positiv getestet worden, teilt die Gemeinde mit. Alle seien inzwischen genesen. Einen Todesfall hat es in Wachtberg bisher nicht gegeben. Auch an die Auflagen aufgrund der Pandemie würden sich die Bürger weitestgehend halten.

„In Wachtberg sind wir bisher vergleichsweise gut durch die Corona-Krise gekommen. Das ist auch ein Verdienst der Wachtberger Bürgerinnen und Bürger, die durch ihr umsichtiges und verantwortungsvolles Verhalten maßgeblich dazu beigetragen haben“, sagt Bürgermeisterin Renate Offergeld.

Zwei Personen sind vorsorglich in Quarantäne

Seit dem 17. Juni stagniert die Zahl der Corona-Fälle, mögliche Verdachtsfälle hättem sich durchweg als negativ erweisen. „Aktuell befinden sich noch zwei Personen vorsorglich in häuslicher Quarantäne – die eine ist eine so genannte Kontaktperson, die andere ein Reiserückkehrer“, sagt Markus von Wirtz, stellvertretender Fachbereichsleiter Sicherheit und Ordnung. Er und sein Team im Ordnungsamt sehen, dass sich die Bürger sehr einsichtig verhalten und die Regeln der Coronaschutzverordnung ernst nehmen.

Eine Herausforderung sieht von Wirtz, der auch für die anstehende Kommunalwahl zuständig ist, in der Abwicklung der Wahl unter Corona-Bedingungen. „Wir haben vorsorglich schon früh damit begonnen, die jetzt und voraussichtlich auch dann noch geltenden Coronaschutzauflagen bei den Vorbereitungen zur Wahl im September mit zu berücksichtigen“

Am 16. März gab es in Wachtberg die ersten Corona-Fälle. Bei vier Personen fiel der Test positiv aus. Seit Beginn der Pandemie sind im Rhein-Sieg-Kreis insgesamt 1484 Personen positiv auf Corona getestet worden, teils mit leichten bis gar keinen Symptomen, teils mit schweren Krankheitsverläufen. Bisher sind 52 Todesfälle auf eine Covid-19-Infektion zurückzuführen, dem gegenüber stehen aktuell insgesamt 1415 genesene Personen (Stand Montag). Bei Fragen können sich Bürger über die Hotline an die Gemeinde wenden, unter ☎ 02 28/9 54 41 11 (montags bis donnerstags von 8.30 bis 17 und freitags von 8.30 bis 13 Uhr).