1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Wachtberg

Eintracht Adendorf lädt ein: Gesungene Liebeserklärung an den Frühling

Eintracht Adendorf lädt ein : Gesungene Liebeserklärung an den Frühling

"Veronika, der Lenz ist da" ist nur ein Beispiel der gesungenen Frühlingsboten, die der Gesangverein Eintracht Adendorf am kommenden Wochenende zum Besten gibt. Die Sängerinnen und Sänger um ihre Vorsitzende Marlies Schmitz laden ein zum traditionellen Höhepunkt im Terminkalender des Gesangvereins, zum Frühlingskonzert am Samstag, 18. April, und Sonntag, 19. April, im Berkumer Schulzentrum.

Beginn ist am Samstag um 18 Uhr und am Sonntag um 16 Uhr. Ein Besuch des General-Anzeigers bei einer Chorprobe in der alten Schule in Adendorf ließ keine Zweifel aufkommen: Das Repertoire ist eine gesungene Liebeserklärung an die für viele schönste Jahreszeit, in der alles sprießt und wächst.

In der Chorprobe war es unüberhörbar: Dirigent Alfons Gehlen und die Chormitglieder zeigten sich bereits gut eingestimmt auf das anstehende Konzert. Bei der Probe achtet Gehlen kritisch auf jede Liedpassage. "Bei einem solchen Konzert reicht es nicht aus, nur den richtigen Ton zu treffen", erklärte der Chorleiter. "Vor allem muss der Inhalt glaubwürdig herüberkommen und der Funke auf das Publikum überspringen."

Genau das soll am kommenden Wochenende im Schulzentrum geschehen, wozu auch ein bunter Strauß an Melodien beitragen wird. Selbstredend wird sich vieles, aber nicht alles um den Frühling drehen. Zudem stehen Wiener Walzermelodien auf dem Programm wie auch Poppiges aus dem "Abba Musical". Freuen dürfen sich die Konzertgäste zudem auf die Solisten Rabea Becker (Sopran), Michael Luhmer (Tenor), die junge Geigerin Vera Merziger und Claus Kratzenberg am Klavier.

Karten, die zwölf Euro kosten, gibt es im Rathaus Berkum, im Adendorfer Lädchen, bei der Volksbank Adendorf und unter Telefon 0 15 77/2 77 27 30.