1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Wachtberg

Wachtberger Wirtschaftsförderer: Junge Firmengründer lassen sich beraten

Wachtberger Wirtschaftsförderer : Junge Firmengründer lassen sich beraten

Lautes Trommeln und viel Gelächter - für Jens Forstner, Wirtschaftsförderer der Gemeinde Wachtberg, war es ein eher ungewöhnlicher Termin bei einer ungewöhnlichen Firma.

Er war zu Gast bei Schülern der Stufen 9 und 10 der Sekundarschule Wachtberg, die ihm ihre in diesem Schuljahr gegründete Schülerfirma Tigerwood vorstellten. "Wir bauen Cajóns in verschiedenen Größen und Ausführungen", erklärten die Schüler im Technikraum der Sekundarschule. Cajóns sind Trommelkisten mit Innenleben, auf denen man sitzt und mit denen man unterschiedliche Klänge erzeugen kann. Sie haben ihren Ursprung in Südamerika und wurden einst von den Sklaven der Plantagen aus Transportkisten gebaut.

Die Schüler wollen ihre Cajóns vornehmlich an Schulen und Kindergärten für den Musikunterricht verkaufen. Unter dem Label "Tigerwood" haben sie verschiedene Modelle entworfen und bieten diese über das Internet an. Neben der Eigenproduktion bauen die Schüler auch Instrumente aus qualitativ hochwertigen Bausätzen. Mit Unterstützung ihrer Lehrer experimentierten sie auch mit verschiedenen Oberflächen-Techniken von Farblasur bis Schelllack.

Das Handwerk ist jedoch nur ein Aspekt des Projektes. Die Schülerfirma hat eine Geschäftsführung, eine Buchhaltung und Personalabteilung sowie ein Marketing-Team, das sich um Werbung und Verkauf der Cajóns kümmert. Es werden Lohnstunden abgerechnet, Banküberweisungen getätigt und Rechnungsformulare erstellt. Auch das Gründungskapital für ihre Firma haben sich die Schüler selbst besorgt, indem sie Anteilsscheine zu je zehn Euro verkauften. Mit Tigerwood beteiligen sich die Sekundarschüler am Junior-Projekt des Instituts der Deutschen Wirtschaft in Köln. Die Firmen laufen jeweils für ein Schuljahr. "Dieses Projekt ermöglicht es, Wirtschaft zu erfahren und Verantwortung zu übernehmen - als Unternehmer und Mitarbeiter", sagt Berufswahlkoordinatorin Beatrice Driesch-Roth. Am Ende winke den Schülern ein Zertifikat und ihr Geschäftsgewinn. ga

@ Die Cajóns gibt es noch bis Ende Juni im Internet unter

tigerwood.jimdo.com