1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Wachtberg

Publizist Wolfgang Werner Osterhage: Kirchenthemen, Quantenphysik und Krimis

Publizist Wolfgang Werner Osterhage : Kirchenthemen, Quantenphysik und Krimis

In Wachtberg ist Wolfgang Werner Osterhage seit inzwischen 26 Jahren zu Hause und seit zehn Jahren hat ihn das publizistische Fieber gepackt. Er schreibt und schreibt und schreibt. Aktuell stehen im Bücherregal in seinem kleinen Arbeitszimmer bereits 25 Bücher, die auf dem Buchdeckel den Autorennamen Osterhage tragen.

In diesen Werken dreht sich einerseits alles um religionswissenschaftliche Literatur, wie beispielsweise "Christliches Zeitmanagement", "Elegien des alten Adam und Auferstehung" und "Kirche der Zukunft - Kirche in der globalen Welt", "Die gute Herde"; andererseits geht es um IT-Themen. "IT Quality Management" und "Studium Generale Quantenphysik" sind neben "ERP Kompendium" gerade beim Informationswissenschaftler Osterhage in Arbeit. "Wireless Security", "Performance Optimierung" sowie unter anderem "Windows Kompendium" erfreuen sich in der Datenverarbeitungswelt großer Beliebtheit.

Und das dritte Thema lässt da zwischen den wissenschaftlichen Werken doch etwas aufhorchen. Osterhage zählt inzwischen auch zu den Krimiautoren. Im Krimi "Bernsteinhändler" dreht sich alles um Ermittler, die nach dem Auffinden von drei Leichen nahe der deutschen Ostseeküste parallel in Bonn und Ueckermünde unterwegs sind.

Bernsteinhändler Richard Strom lebt mit seiner kleinen Familie im Rheinland. Die Wiederbegegnung mit einem alten Bekannten reißt ihn aus seinem beschaulichen Lebensrhythmus. Der ehemalige KGB-Agent erpresst ihn mit seiner Rolle im Zusammenhang des gewaltsamen Todes eines Geschäftspartners.

Beim Krimi "Vogelinsel" verfolgt Hauptkommissar Wolter eine Verbrecherbande, die beim Ausrauben von Sportbooten auch nicht vor brutalsten Methoden zurückschreckt. Irgendwann kreuzt sich da der Weg mit dem Biologiestudenten Marc Rückers, der auf Riether Werder, einer unbewohnten Insel am Stettiner Haff, in einem Sommer als Vogelwart tätig ist.

Das jüngste Werk "Drachenrad" steht kurz vor der Fertigstellung und soll, wie Osterhage erzählt, im Frühjahr 2016 im Buchhandel erhältlich sein. Dieser Krimi spielt hauptsächlich zwischen Siegburg und Rheinbach, und hier kommt das gleiche Ermittlerteam wie in den ersten beiden "Lupus Egarezzo"-Krimis (Wolfgang Osterhage schreibt die Kriminalromane unter diesem Pseudonym) zum Einsatz.

Osterhage ist von Beruf diplomierter Maschinenbauingenieur und hat in Physik und Informationswissenschaften promoviert. Zwischen 1973 und 1976 hielt sich Osterhage in Schottland im Rahmen eines Stipendiums des Europarates auf, anschließend in Frankreich zwischen 1976 und 1989. Als Berater der OECD, der Internationalen Energiebehörde sowie unter anderem für namhafte Unternehmen in ganz Europa war er im Einsatz. Die Johann Wolfgang von Goethe Universität in Frankfurt/Main engagierte ihn als Lehrbeauftragten für Physik.

Kreative Ideen sammelt der Wachtberger Buchautor, der in Hörstel im Tecklenburger Land geboren wurde und im westfälischen Rheine aufwuchs, nicht nur im Umfeld seines heutigen Wohnortes, sondern auch im nordöstlichsten Ort Deutschlands an der Ostsee in der 600 Bewohner umfassenden Gemeinde Altwarp. "Dorthin fahre ich mit meiner Frau seit mehr als 20 Jahren in Urlaub", sagt Osterhage, der verheiratet ist und drei erwachsene Kinder hat. Und in Altwarp am reizvollen Haff wie in Niederbachem schreibt der Autor rasant und spannend seine Geschichten, kennt die Orte und die Umgebung sehr genau und lässt sich immer wieder neu inspirieren.

Viele weitere Aktivitäten sind mit dem Namen von Wolfgang Werner Osterhage verbunden; beispielsweise ist er als freier Publizist und ehrenamtlich in der Evangelischen Kirche des Rheinlands als stellvertretendes Mitglied der Kirchenleitung der rheinischen Kirche sowie als Prädikant der Evangelischen Kirchengemeinde Wachtberg tätig.

Viele Jahre gehörte Osterhage auch dem Vorstand des Sportvereins Niederbachem an und unterstützte die Arbeit des Sportvereins.