Seltene Zugvögel Wachtbergerin beobachtet immer wieder Störche in Adendorf

Wachtberg · Die Wachtberger Störche scheinen sich in Adendorf wohl zu fühlen. Eine Anwohnerin beobachtet sie mit der Kamera. Und hat einige interessante Entdeckungen gemacht.

 Der Mond ist aufgegangen, die Störche ruhen.

Der Mond ist aufgegangen, die Störche ruhen.

Foto: Ruth Vey-Herdalot

Der bekannte Töpferort ist nun auch ein Storchenort: Adendorf hat noch immer Besuch von den Zugvögeln, die allabendlich zur Nachtruhe das Kirchendach ansteuern. Die Vögel sind zu beneiden, sieht man ihnen das Alter doch niemals an. Doch das macht es auch zu einem Problem, was die Einschätzung ihrer Lebensweise im Ländchen angeht.