1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Wachtberg

Kreissängertag in Villip: Schon mit den Kleinsten wird viel gesungen

Kreissängertag in Villip : Schon mit den Kleinsten wird viel gesungen

Der Chorverband Bonn-Rhein-Sieg vermittelt seit vielen Jahren ein großes Gemeinschaftserlebnis innerhalb der Sängerfamilie von 68 Chören, darunter drei Kinder- und Jugendchöre, durch vielfältige Aktivitäten. Die Zahl der aktiven Sänger betrug Ende 2012 insgesamt 2049 Mitglieder, davon 76 Kinder und Jugendliche bis 26 Jahren. 2428 inaktive Mitglieder fördern die Chöre.

Zum Kreissängertag 2013 kamen am Samstag rund 80 Vertreter aus den Mitgliedschören im Villiper Hotel Görres zusammen. Dem Leitsatz "Singen macht Freude - Singen ist im Chor am schönsten" widmeten sich die Ehrengäste in ihren Grußworten. "Im Kulturleben der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises gehören die Chöre als wichtige tragende Säulen dazu", sagte Bonns Bürgermeister Horst Naaß.

Vizelandrat Rolf Bautsch (Rhein-Sieg-Kreis) lobte wie Wachtbergs Vize-Bürgermeisterin Ursula Perkams das Engagement von Sängern, Chorleitern und Vorständen. Rita Nattermann, Vorsitzende des Chorverbandes Bonn, stellte das seit rund neun Jahren laufende Projekt "Tonis Liedergarten" vor.

Kirsten Maxeiner referierte zum Liedergarten-Projekt, nachdem Kinder eine Kostprobe ihres musikalischen Könnens gegeben hatten. Stimmlich bestens aufgestellt waren auch die Mitglieder der Männergesangvereine 1901 Villip und 1879 Wormersdorf unter Leitung von Hans Georg Schneider.

Beim Kreissängertag gab es Informationen zu Stimmbildungslehrgängen für Männer- und Frauenstimmen. Unter dem Thema "Kindheit musikalisch gestalten - Familie emotional stärken" steht ab Juni zudem die an sieben Wochenendtagen vorgesehene Ausbildung zur Liedergarten-Lehrkraft. Am Liedergartenstützpunkt des Chorverbandes in Rheinbach-Queckenberg geht es um "Toni im Liedergarten". Mehr Infos und Anmeldung bei Judith Renner und Ivonne Efferz, 02643/901477.

Beim Sängertag wurde der langjährige Kreischorleiter Bernhard Engel verabschiedet. Neun Jahre war er Kreischorleiter und kümmerte sich mit um die Nachwuchsförderung. So erhielt Engel die silberne Nadel und Silberplakette des Chorverbands NRW und bekam dann noch die Willi-Engels-Medaille in Gold.

Einen neuen Kreischorleiter wird der Kreisvorstand in seiner nächsten Vorstandssitzung am 17. Mai ernennen. Die traditionelle Zentralehrung der Sängerjubilare findet am Sonntag, 3. November, ab 10.30 Uhr im Rheinhotel Dreesen in Bad Godesberg statt.