1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Wachtberg

Wachtberg: Mann flüchtet nach Unfall - Fahndung der Polizei

Suchaktion in Wachtberg : Polizei fahndet mehr als zwei Stunden nach Unfallflüchtigem

Die Polizei ist am Freitagabend mit zahlreichen Einsatzkräften nach Wachtberg ausgerückt. Die Beamten suchten nach einem Mann, der nach einem Unfall mit einem Mietwagen geflohen ist. Nach mehr als zwei Stunden wurde die Suche beendet.

Die Polizei ist am Freitagabend zu einer Fahndung nach Wachtberg ausgerückt. Die Beamten haben dort nach einem Mann gesucht, der nach einem Alleinunfall geflohen ist. Wie die Leitstelle auf Anfrage mitteilte, lief die Suche seit etwa 18.45 Uhr. Zeugen hatten im Bereich Gimmersdorfer Weg in Bonn-Heiderhof das Unfallfahrzeug entdeckt und die Polizei alarmiert. Dort soll sich auch der Unfall ereignet haben.

Die Polizei rückte daraufhin mit mehreren Einsatzwagen und auch mindestens einem Suchhund aus. Der Verdächtige, der eine Schutzweste tragen soll, ist auf seiner Flucht zu Fuß noch gesehen worden, heißt es von der Polizei. Unter anderem ist er in einem Lokal in Pech gesehen worden. Die Beamten fokussierten sich daher bei der Fahndung auf die Wachtberger Ortschaften Pech, Villip und die dortige Umgebung. Die Polizei hat sich zudem vereinzelt an Landstraßen gestellt.

Die Leitstelle hatte zunächst mitgeteilt, dass es einen Hinweis aus Hamburg gegeben habe, ohne nähere Informationen geben zu können. Wie sie später präzisierte, soll es sich bei dem Unfallwagen um einen Mietwagen mit Hamburger Kennzeichen handeln. Gegen 21 Uhr beendete die Polizei die Suche, ohne den Mann gefunden zu haben. Die Ermittlungen dauern aber weiter an.