Hobbygärtner aus Wachtberg geben Tipps Wie man Insektenhotels richtig besetzt

Wachtberg · Die Saatmischung des Bürgervereins Werthhoven trägt nicht nur einen schönen Namen. Sie soll Wildbienen anlocken, deren Bewegungsdrang deutlich hinter dem von Honigbienen zurückbleibt. Beim Anlegen von Blühstreifen haben Gärtner in Vorleistung zu gehen.

 Joachim Duch zeigt eine seiner selbst kreierten Nisthilfen für Wildbienen.

Joachim Duch zeigt eine seiner selbst kreierten Nisthilfen für Wildbienen.

Foto: Alfred Schmelzeisen

Die „Sommerglück-Bienensommer-Saatmischung“ trägt nicht nur einen schönen Namen. Der Bürgerverein Werthhoven, der sie im Umlauf bringt, hat mit ihr noch anderes im Sinn. Die Saatmischung soll gefährdeten Wildbienenarten in Privatgärten in Werthhoven und Umgebung das Überleben sichern.