ANZEIGE Bonn Girls Talking and Walking Frauentreff am Rhein

Die „Bonn Girls Talking and Walking“ machen am 23.6. ihren ersten Spaziergang in Beuel

Wer am Sonntag eine Gruppe von Frauen sieht, die entspannt auf der „Schäl Sick“ am Rhein entlang schlendern, hat hier vermutlich die „Bonn Girls Talking and Walking“ vor sich. Das nächste Treffen findet nämlich am 23.6. statt. Treffpunkt ist das Hiroshima-Denkmal, wo sich die Gruppe um 15 Uhr trifft. Von dort aus geht es etwa drei Kilometer am Rheinufer entlang.

Die Aktion wurde von der Studentin Miriam Vida ins Leben gerufen, die sich das Konzept aus anderen Städten abgeschaut hat. Die Gruppe soll ein sogenannter „Safe Space“ für Frauen jeder Altersklasse und Herkunft sein, wie die Organisatorin betont. Die Spaziergänge finden aktuell alle zwei Wochen an verschiedenen Orten in Bonn statt und bieten eine gute Gelegenheit, neue Leute kennenzulernen – egal ob Neu-Bonnerin oder Alteingesessene.

Mehr Informationen dazu gibt es auf der Instagram-Seite @bonngirlstalkingwalking oder bei der Organisatorin (info@miriamvida.eu). Eine Anmeldung ist nicht nötig, hilft aber bei der Planung.

General-Anzeiger Bonn ist weder für den Inhalt der Anzeigen noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.