ANZEIGE letsact Volunteering-App letsact: Freiwillige finden innerhalb von 8 Minuten ein Ehrenamt

München (ots) · Nach einem erfolgreichen Relaunch im Mai diesen Jahres sieht die Volunteering-App letsact erstaunliche Ergebnisse hinsichtlich des Verhaltens ihrer App-Nutzer: Vom Download der App bis zur ersten Bewerbung des Freiwilligen für ein Ehrenamt dauert es im Schnitt nur acht Minuten.

Innerhalb von 8 Minuten finden Freiwillige in der letsact App ein Ehrenamt. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/171422 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.

Innerhalb von 8 Minuten finden Freiwillige in der letsact App ein Ehrenamt. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/171422 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.

Foto: letsact

Seit der Neuauflage der letsact App konnte die Non-Profit-Organisation mehrere Tausend neue User - sprich Freiwillige - zum App-Download bewegen. Über 1.300 Bewerbungen sind seither über die App bei Organisationen eingegangen, die ihre offenen Stellen auf der letsact Plattform veröffentlicht haben. Die Bewerbung für ein Engagement geschieht dabei denkbar einfach: Freiwillige sehen nach Angabe ihrer Präferenzen, welche freien Engagement-Stellen zu ihnen passen und können sich mit einem Klick direkt in der App bewerben. Anschließend nimmt die Organisation Kontakt zu ihnen auf.

"Wir freuen uns nicht nur, dass unsere Volunteering-App großen Anklang bei der digitalen Generation findet, sondern auch, dass wir dadurch so vielen Menschen den Einstieg in ein ehrenamtliches Engagement erleichtern können", so Lena Glemser, Vorständin des gemeinnützigen Vereins.

Dank der digitalen Lösung von letsact wird es Freiwilligen deutlich einfacher gemacht, ein passendes Ehrenamt zu finden, als beispielsweise der mühsame Weg über Freiwilligenagenturen, Stadt-Webseiten oder ähnliches. "Die Digitalisierung des Ehrenamts war längst überfällig, um das Interesse an Freiwilligenarbeit weiter zu steigern und gemeinsam einfach mehr Gutes zu tun. Das ist auch an unseren Nutzer-Insights deutlich erkennbar."

Über letsact: letsact hat die Engagement-Vermittlung in Deutschland digitalisiert: Die Volunteering-Plattform verbindet gemeinnützige Organisationen mit Ehrenamtlichen über die letsact App und befähigt so Menschen, (mehr) Gutes zu tun. Seit der Gründung 2018 verzeichnet die Remote Non-Profit-Organisation mit Sitz in München bereits über 140.000 App-Downloads und eine Community aus tausenden Ehrenamtlichen und Vereinen, die die Welt gemeinsam zu einem besseren Ort machen wollen.

Pressekontakt:

Ansprechpartnerin: Charis Antolovic E-Mail: charis@letsact.de

General-Anzeiger Bonn ist weder für den Inhalt der Anzeigen noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.