1. Sport

Hoffenheim mit Achtungserfolg: Bayern siegen in Champions League souverän

Hoffenheim mit Achtungserfolg : Bayern siegen in Champions League souverän

Der FC Bayern München hat zum Auftakt in die Champions League einen souveränen 2:0-Sieg in Lissabon gefeiert. Debütant TSG Hoffenheim feierte einen Achtungserfolg gegen Donezk.

Souveräner Sieg für den FC Bayern, Achtungserfolg bei der Premiere für die TSG Hoffenheim: Während der deutsche Fußball-Rekordmeister aus München zum Auftakt der Champions League 2:0 (1:0) bei Benfica Lissabon gewann, erreichte der Debütant aus dem Kraichgau ein achtbares 2:2 (2:1) in der Ukraine gegen Schachtjor Donezk.

Damit blieben die vier Bundesligisten am ersten Gruppenspieltag der Königsklasse ohne Niederlage. Am Dienstag hatte Borussia Dortmund beim FC Brügge 1:0 gewonnen, Schalke 04 musste sich gegen den FC Porto mit einem 1:1 zufrieden geben.

Beim überraschenden ersten Startelfeinsatz von Europameister Renato Sanches für die Münchner seit über 16 Monaten erzielte Robert Lewandowski (10.) das Führungstor für die Kovac-Elf. Es war der 46. Treffer des Polen im 73. Champions-League-Spiel. Sanches (54.) gelang gegen seinen Ex-Klub die Vorentscheidung. Seit 2003 haben die Bayern ihre ersten Spiele im wichtigsten Europacup immer gewonnen - Rekord. Thomas Müller kam als Einwechselspieler zu seinem 100. Einsatz in der Champions League.

Für Hoffenheim wäre in Charkow, wo der ukrainische Double-Gewinner Donezk seine Heimspiele austragen muss, noch mehr möglich gewesen für das Team von "Rekordmann" Nagelsmann, dem mit 31 Jahren und 58 Tagen jüngsten Trainer in der Historie der europäischen Königsklasse. Die beiden Führungen durch Florian Grillitsch (6.) und Havard Nordtveit (38.) glichen die Brasilianer Ismaily (27.) und Maycon (81.) aber noch aus.

"Das Ergebnis geht aufgrund der letzten Viertelstunde in Ordnung. Wir haben bewusst tief verteidigt, um zu kontern. Das erste Tor war sehr gut von uns gespielt, aber wir hätten auch höher führen können", sagte Nagelsmann: "In der zweiten Hälfte hätten wir das Spiel entscheiden können, doch hinten raus hat uns der Zugriff gefehlt. Wir haben ein sehr rassiges, ordentliches Fußballspiel gesehen, und ich bin nicht unzufrieden mit unserem Auftritt."

Ihr nächstes Spiel gegen den englischen Meister Manchester City mit seinem Star-Teammanager Pep Guardiola (2. Oktober) können die Hoffenheimer dennoch selbstbewusst in Angriff nehmen. Dritter Gegner in Gruppe F ist Olympique Lyon.

Mit "Wut im Bauch" (Thomas Müller) nach den Enttäuschungen der letzten Jahre gingen die Bayern die nächste Jagd auf den Henkelpott an - und Lewandowski nutzte gleich die erste Gelegenheit des Spiels. Nach einer tollen Vorarbeit von Franck Ribery und David Alaba behielt der Pole die Übersicht und erzielte schon sein siebtes Pflichtspieltor in dieser Saison.

Heimkehrer Sanches (21), der als 18-Jähriger von Benfica zum FC Bayern gewechselt war, sich bisher aber nicht durchsetzen konnte, traf nach einem sehenswerten Konter. Letztmals hatte er am 6. Mai 2017 beim Bundesligaspiel gegen Darmstadt 98 in der Anfangsformation des FCB gestanden, in der Champions League gegen Atletico Madrid am 6. Dezember 2016. Nächster Gegner der Bayern ist im ersten Heimspiel am 2. Oktober Ajax Amsterdam. Die Niederländer bezwangen am Mittwoch AEK Athen mit 3:0 und übernahmen zunächst die Tabellenspitze in der Gruppe E.