1. Sport
  2. Bonner SC

Ungleiches Duell: Bonner SC unterliegt U 23 von Borussia Dortmund

Ungleiches Duell : Bonner SC unterliegt U 23 von Borussia Dortmund

Der Bonner SC hat mit einem 1:3 gegen die U 23 von Borussia Dortmund verloren. Nur in der Anfangsphase konnte sich der BSC ein wenig Respekt verschaffen.

Schon vor dem auf dem Papier ungleichen Duell in der Fußball-Regionalliga West zwischen dem Vorletzten Bonner SC und dem Tabellenführer, der U 23 von Borussia Dortmund, schienen die Fronten geklärt. „Mit der Qualität des BVB müssen wir uns nicht messen“, hatte BSC-Cheftrainer Björn Joppe am Samstag nach dem 1:2 gegen Fortuna Köln gesagt. „Die Gegner, gegen die wir punkten müssen, kommen noch.“ Zählbares gegen den Primus sei allerdings nicht verboten.

Daraus aber wurde nichts, denn mit dem 3:1 (1:0)- Erfolg im Sportpark Nord verteidigte der Dortmunder Nachwuchs im Fernduell mit Rot-Weiss Essen die Tabellenspitze. Richmond Tachie (29.), Steffen Tigges (58.) und Taylan Duman per Handelfmeter (65.) hatten für den BVB gegen mutig agierende Gastgeber getroffen. Alex Tackie Sai erzielte in der 74. Minute das 1:3. Trotz der Niederlage konnte Joppe mit dem Auftritt seiner Mannschaft leben. „Kompliment für meine Jungs, die nach dem 0:3 noch einmal zurückgekommen sind“, sagte der BSC-Coach. „Leider leiden wir einmal mehr unter einer katastrophalen Schiedsrichterleistung. Denn auch wir hätten nach unserem 1:3 einen Handelfmeter bekommen müssen. Insgesamt können die Jungs stolz auf ihre Leistung sein.“

Von den drei Ergänzungsspielern, die gegen Fortuna Köln nach der Halbzeit Schwung in die bis dahin wenig erbaulichen Aktionen des BSC gebracht hatten, schafften es mit Maasaki Takahara und Marcel Kaiser zwei in die Startelf. Nach seiner Gelbsperre kehrte David Winke mit Kapitänsbinde zurück in die erste Elf. Auch Daniel Somuah durfte starten. Dafür fehlte Rudolf González wegen Länderspieleinsatz. Keine neuen Erkenntnisse brachte in der Zwischenzeit eine weitere Untersuchung beim am Fuß verletzten BSC-Kapitän Dario Schumacher. Die Spanne reicht von einer kurzen Wettkampfpause bis zum vorzeitigen Saisonende. Eine weitere Untersuchung in dieser Woche soll Klarheit bringen.

Bonner starten mutig und lassen dann nach

Hatte der BSC noch am Samstag die erste Hälfte verschlafen, schienen die deutlichen Worte von Joppe bis zum Mittwochnachmittag nachzuhallen. Die Gastgeber begannen jedenfalls mutig und beschäftigten die Abwehr des Tabellenführers in der Anfangsphase weit mehr, als sich das der BVB-Nachwuchs wohl gedacht hatte. Die erste gute Chance hatten dennoch die Dortmunder. In der 17. Minute scheiterte Ansgar Knauff aus spitzem Winkel an BSC-Schlussmann Jonas Hupe. Im Gegenzug lenkte BVB-Keeper Luca Unbehaun eine verunglückte Flanke von Geburtstagskind Marcel Damaschek mit Mühe über die Latte.

Zehn Minuten später war erneut Hupe gefordert, der nach Fehlpass von Serhat-Semih Güler stark gegen Knauff parierte. Weitere 120 Sekunden später ging der BVB dann doch in Führung. Das Zuspiel von BVB-Kapitän Steffen Tigges fand den frei stehenden Richmond Tachie, der Hupe aus elf Metern keine Chance ließ.  

Der erste Abschluss der zweiten Hälfte ging auf das Konto der Gastgeber. Aber dem Schuss von Somuah fehlte die Präzision (49.). Treffsicher agierte dagegen Neu-Profi Tigges, der in der 58. Minute nach einem Dortmunder Konter das 2:0 erzielte. Den ersten Versuch des BVB-Kapitäns hatte Hupe noch abwehren können. Das 3:0 für die Gäste fiel durch den verwandelten Handelfmeter von Taylan Duman (65.).

Das mehr als verdiente 1:3 per Distanzschuss gelang Alex Tackie Sai in der 74. Minute. Wenige Minuten später forderte der Bonner Betreuerstab vehement einen Handelfmeter. Aber die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm. Am Samstag muss der BSC beim Tabellendritten Preußen Münster antreten.   

Bonner SC: Hupe, Lippert, Sarr, Winke, Damaschek, Teixeira, Bilogrevic, Takahara, Kaiser (62. Monteiro), Somuah, Güler (62. Sai).

Borussia Dortmund U 23: Unbehaun, Maloney, Bakir (68. Ercan), Duman (68. Makreckis), Tachie (68. Bah-Traore), Weigelt, Tigges, Pfanne, Dams, Knauff (84. Schmeling), Raschl.

Tore: 0:1 Tachie (29.), 0:2 Tigges (58.), 0:3 Duman (65. HE), 1:3 Sai (74.).

Schiedsrichter: David-Robin Delfs (Bottrop).