1. Sport
  2. Bonner SC

Bonner SC verpflichtet Spielmacher

Maximilian Pommer kommt von RW Koblenz in den Sportpark Nord : Beim BSC gibt’s künftig „Pommes“

Die Kaderplanung beim Fußball-Regionalligisten Bonner SC für die kommende Saison nimmt weiter Fahrt auf.

Aus der Regionalliga Südwest wechselt Maximilian Pommer in den Sportpark Nord. In der vergangenen Spielzeit erzielte der 23-Jährige für Rot-Weiß Koblenz in 33 Einsätzen drei Tore und bereitete zwei weitere Treffer vor.

Zuvor war der offensive Mittelfeldspieler bei Lok Leipzig aktiv – unter dem damaligen Cheftrainer Björn Joppe. Der aktuelle BSC-Coach zeigte sich entsprechend zufrieden mit dem Transfer Pommers, der aus der Jugend von Rot-Weiß Erfurt stammt.

„Ich freue mich sehr, dass wir ,Pommes‘ verpflichten konnten“, sagte Joppe, „einen Spieler, den ich zu Leipziger Zeiten schon in den eigenen Reihen hatte und auf den ich mich sehr freue. Ich bin überzeugt, dass die Bonner Fans viel Spaß an ihm haben werden.“ Pommer soll bei den Bonnern künftig die Rolle des Spielmachers übernehmen.

Unterdessen hat das Sportgericht des Westdeutschen Fußballverbandes den Einspruch des SV Bergisch Gladbach gegen die Wertung der Partie bei Borussia Dortmund U23 (1:3) zurückgewiesen. RW Essen, das gegen drei Spiele des BVB Protest eingelegt hatte, nahm die Einsprüche zurück. Diese Spiele waren nach mehreren positiven Corona-Tests bei Dortmunder Spielern verlegt worden. Dadurch standen dem BVB weniger als 16 Spieler zur Verfügung. Das hatte Essen angezweifelt.