Chefcoach bleibt bis 2026 Sascha Glatzel verlängert beim Bonner SC

Bonn · Der Bonner SC hat frühzeitig mit seinem Cheftrainer verlängert. Gemeinsam mit Sascha Glatzel soll der Aufstieg in die Regionalliga geschafft werden.

 Auf zu neuen Ufern: Sascha Glatzel bleibt zwei weitere Jahre beim Bonner SC.

Auf zu neuen Ufern: Sascha Glatzel bleibt zwei weitere Jahre beim Bonner SC.

Foto: Boris Hempel

Die Bilanz des 47-Jährigen ist beeindruckend. 19 Pflichtspiele, keine Niederlage. Dabei das Finale des Mittelrheinpokals erreicht. Seit Sascha Glatzel Ende vergangenen Jahres die Zügel beim Bonner SC übernommen hat, geht es mit dem Fußball-Mittelrheinligisten bergauf.

So sehr, dass der Club den Vertrag mit seinem Cheftrainer jetzt bereits frühzeitig um zwei weitere Jahre bis 2026 verlängert hat. „Sascha Glatzel hat den Grundstein für eine erfolgreiche sportliche Struktur mit viel Teamgeist gelegt“, erklärt Sportdirektor Daniel Zillken die langfristige Bindung. „Seine professionelle Herangehensweise passt zum Bonner SC wie die Faust aufs Auge. Wir sind sehr froh, dass wir Sascha Glatzel für den BSC für weitere zwei Jahre gewinnen konnten."

Obwohl die Chance auf den Aufstieg in die Regionalliga in der laufenden Saison nur noch gering ist – nach dem 1:1 am Wochenende beim Siegburger SV haben die Bonner als Tabellenvierter sieben Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Eintracht Hohkeppel – soll mit Glatzel langfristig die Rückkehr in die vierte Liga angegangen werden. „Unter den guten Voraussetzungen in Bonn ist viel möglich, und es macht Spaß, den Weg weiterzugehen. Unser Ziel ist die Regionalliga, und ich bin zuversichtlich, dass wir es gemeinsam erreichen werden", sagt der Coach, der in der Vorsaison den FC Hennef 05 zum Meistertitel in der Mittelrheinliga geführt hatte.

An diesem Freitag empfängt der BSC um 19.30 Uhr den SV Bergisch Gladbach zum nächsten Meisterschaftsspiel im Sportpark Nord.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort