1. Sport
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Ellyes Skhiri fällt bis auf Weiteres aus

Knieverletzung : 1. FC Köln muss bis auf Weiteres auf Ellyes Skhiri verzichten

Ohne Mittelfeldmotor Ellyes Skhiri wird der 1. FC Köln am Freitag in Hoffenheim antreten. Der Tunesier fällt wie befürchtet mit einer Knieverletzung aus. Auch der Einsatz von Dejan Ljubicic ist fraglich.

Der 1. FC Köln muss im Bundesliga-Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim an diesem Freitag auf Ellyes Skhiri verzichten. Wie der 1. FC Köln am Mittwoch mitteilte, hat sich der tunesische Nationalspieler im Länderspiel gegen Mauretanien am Sonntag eine Knieverletzung zugezogen. Dies habe eine MRT-Untersuchung nach seiner Rückkehr ergeben.

Wie lange der laufstarke Mittelfeldspieler ausfällt, ist aktuell noch unklar; der 1. FC Köln nutzte in der Mitteilung die Formulierung "bis auf Weiteres". FC-Trainer Steffen Baumgart sagte auf der Pressekonferenz am Mittwoch: "Gegen Hoffenheim steht er auf keinen Fall zur Verfügung, für das Spiel gegen Leverkusen wird es auch eng.“

Am gestrigen Dienstag hatte der 26-Jährige noch eine individuelle Einheit am Geißbockheim absolviert. Skhiri zählt in der bislang überzeugend auftretenden Kölner Mannschaft zu den Leistungsträgern und bestritt alle sieben bisherigen Bundesliga-Saisonspiele. Dabei erzielte er drei Tore.

Skhiri könnte aber nicht der einzige Ausfall im zentralen Mittelfeld sein. Denn auch Dejan Ljubicic ist angeschlagen von den Länderspielen mit der österreichischen Nationalelf nach Köln zurückgekehrt. „Er hat eine Erkältung, wir haben ihn noch gar nicht zu uns gelassen“, sagte Baumgart. Damit steigen für U21-Europameister Salih Özcan die Chancen auf einen Startelf-Einsatz.