1. Sport
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Ellyes Skhiri könnte bald in den Kader zurückkehren

Verletzter Mittelfeldspieler : Ellyes Skhiri könnte bald ins Team des 1. FC Köln zurückkehren

Vier Ligaspiele und die Zweitrunden-Partie im DFB-Pokal beim VfB Stuttgart hat Ellyes Skhiri bislang verletzt verpasst. Nun aber steht der Mittelfeldspieler des 1. FC Köln vor einer baldigen Rückkehr ins Teamtraining – und damit vor dem ersehnten Comeback.

Ein Comeback von Ellyes Skhiri nach mittlerweile fast eineinhalbmonatiger Verletzungspause rückt beim 1. FC Köln näher. Der Mittelfeldspieler trainierte zuletzt erstmals wieder individuell mit Ball am Geißbockheim. Skhiri hatte sich bei der tunesischen Nationalmannschaft eine Fraktur am rechten Wadenbeinköpfchen zugezogen; sein bisher letztes Spiel hatte er für den FC am 1. Oktober beim 3:1-Heimsieg gegen Greuther Fürth bestritten. Mit zwei Toren war der 26-Jährige in dieser Partie der Matchwinner der Kölner gewesen.

„Wir können es noch nicht genau sagen, wann er wieder zum Team kommt, aber ich gehe davon aus, dass es nicht mehr so lange dauern wird. Ich weiß aber nicht, ob es schon für Mainz reicht oder erst für das Spiel gegen Gladbach“, sagte FC-Trainer Steffen Baumgart diese Woche. Der Kölner Coach verwies darauf, dass sich Skhiri erst wieder reinarbeiten müsse.

Sicherlich wird Baumgart aber darauf hoffen, dass der Mittelfeldspieler möglichst schnell wieder einsatzbereit ist. Wie wichtig Skhiri für den FC ist, zeigt unter anderem die Bilanz des Teams seit dessen Verletzung. Aus den bislang vier Bundesligapartien, in denen er nicht mitwirken konnte, holten die Geißböcke lediglich zwei Punkte: jeweils beim 2:2 gegen Bayer Leverkusen und Union Berlin. Besonders schmerzlich vermisst wurde Skhiri bei der 0:5-Klatsche gegen die TSG Hoffenheim, als sein Ersatz, U21-Europameister Salih Özcan, wie die gesamte Kölner Mannschaft einen schwarzen Tag erwischte.

„Es ist für uns natürlich sehr bitter“, sagte Teamkollege Mark Uth zuletzt in der Doku „24/7 FC“ über die Verletzungspause des Tunesiers und ergänzte: „Er war zu dem Zeitpunkt unser bester Spieler. Das muss man klar sagen. Er hat uns mitgerissen, sogar Tore gemacht.“ Wie eben beim Sieg gegen Fürth, aber auch in der Vorwoche beim 1:1 bei Eintracht Frankfurt. Doch auch wenn Ellyes Skhiri sich nach seiner Rückkehr mit dem Toreschießen zurückhalten sollte, wäre er ein Gewinn für das Spiel des 1. FC Köln.