Abwehrkante und Anführer Jeff Chabot ist der heimliche Chef beim FC

Köln · Jeff Chabot gilt beim 1. FC Köln als unverzichtbare Führungskraft. Gegen den VfB Stuttgart soll er den Ex-Kölner Serhou Guirassy bremsen.

 Unerbittlicher Zweikämpfer: Kölns Jeff Chabot (links, im Duell mit Hoffenheims Andrej Kramaric).

Unerbittlicher Zweikämpfer: Kölns Jeff Chabot (links, im Duell mit Hoffenheims Andrej Kramaric).

Foto: dpa/Federico Gambarini

Die Position des Chefs auszufüllen, das klingt zunächst einmal sehr verlockend. Mehr Geld, mehr Macht, außerdem hat der immer recht. Einerseits. Denn Führungskräfte haben in der hauptamtlichen Ausübung ihres Berufs andererseits einen umfangreichen Katalog an Anforderungen zu erfüllen. In der schönsten aller Welten bringt ein Chef mehr als ein Dutzend Eigenschaften mit, die ihn als guten Chef auszeichnen: Teamfähigkeit, Werteorientiertheit (Offenheit, Ehrlichkeit, Transparenz), Vertrauenswürdigkeit, Fairness, Visionen (Inspiration geben), Empathie, Interesse (aufgeschlossen für neue Ideen), Eindeutigkeit, Leistungsorientiertheit (fördern und fordern von Mitarbeitern), Steigerung der Produktivität, Authentizität, Mut und Führungsfähigkeit. Wow!