1. Sport
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Jonas Hector nach Verletzung zurück im Training

Kölner Lazarett lichtet sich : Jonas Hector ist zurück im FC-Training

Das Verletzten-Lazarett des 1. FC Köln lichtet sich. Jonas Hector trainierte wieder mit der Mannschaft. Auch Jorge Meré ist zurück.

Passend zum aktuellen sportlichen Aufschwung, durfte sich Markus Gisdol zu Beginn der Trainingswoche vor dem Kellerduell in Mainz (Samstag, 15.30 Uhr) am Dienstag über einen vollbesetzten Platz eins am Geißbockheim freuen. Der Trainer des 1. FC Köln musste bei der Einheit nur auf die Verletzten Florian Kainz (Reha nach Knie-OP) und Rafael Czichos (Adduktoren) verzichten.

Zurück bei der Mannschaft ist dagegen Jonas Hector. Der Kapitän fehlte wegen Nackenproblemen seit dem 0:1 in Bielefeld und damit insgesamt zehn Wochen. Das Team begrüßte Hector am Dienstag klatschend auf dem Platz, und der 30-Jährige absolvierte den Großteil des Trainings voll mit. Ob er für Mainz schon wieder eine Option für den Kader ist, bleibt abzuwarten. Zumal dann Gisdol eine harte Entscheidung im Kampf um die Mittelfeld-Positionen treffen müsste. Ellyes Skhiri und Salih Özcan blühten in Hectors Abwesenheit geradezu auf und lieferten gute Argumente für weitere Einsätze.

Zurück im Training war auch Jorge Meré. Der Innenverteidiger hatte in der vergangenen Woche pausieren müssen. Auch Salih Özcan war am Dienstag voll bei der Sache. Der 22-Jährige musste am Samstag beim 2:2 gegen den VfL Wolfsburg den Platz bereits nach 39 Minuten aufgrund von Beschwerden im hinteren, rechten Oberschenkelmuskel verlassen.