Hiobsbotschaft für den 1. FC Köln FC-Stürmer Davie Selke fällt bis Saisonende aus

Köln · Die Befürchtungen haben sich bestätigt: FC-Stürmer Davie Selke hat sich erneut den Fuß gebrochen. Damit steht der 29-Jährige den abstiegsbedrohten Kölnern in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung.

Beim Last-Minute-Sieg gegen Bochum eritt FC-Angreifer Davie Selke den erneuten Fußbruch.

Beim Last-Minute-Sieg gegen Bochum eritt FC-Angreifer Davie Selke den erneuten Fußbruch.

Foto: dpa/Marius Becker

Die pinken Fußballschuhe konnte man natürlich von jeder Schuld freisprechen, doch Davie Selke feuerte sie am Spielfeldrand auf den Boden. Der Frust saß tief, und der Stürmer des 1. FC Köln hatte wohl schon unmittelbar nach seiner Auswechslung gegen den VfL Bochum in der 68. Minute jene Verletzung befürchtet, die die Diagnose nach der MRT-Untersuchung am Montag bestätigte: Erneut hat sich Selke den linken Fuß gebrochen. Damit muss der FC in den restlichen sechs Saisonspielen und mitten im Abstiegskampf auf seinen treffsichersten Angreifer dieser Saison bislang (sechs Tore) verzichten.

Selke muss operiert werden

Beim 2:1-Last-Minute-Sieg gegen den VfL hatte der Ex-Herthaner die Fraktur erlitten, diesmal wird er operiert. Selke war bereits von Mitte Januar bis Anfang März mit der gleichen Verletzung ausgefallen. Damals wurde sie konservativ behandelt. Nach dem emotionalen Sieg gegen den Revierclub, dank dem die Kölner wieder Hoffnung schöpfen im Kampf um den Klassenerhalt, hatte der 29-Jährige noch mit seinen Mannschaftskollegen vor der Südtribüne gefeiert. Das habe Selke trotz großer Schmerzen unbedingt gewollt, berichtete Trainer Timo Schultz: „Die Jungs haben ihn zur Kurve getragen.“

Im Falle eines FC-Abstiegs könnte es gegen Bochum das letzte Spiel von Selke für den Club gewesen sein. Gültigkeit besitzt sein Vertrag bis 2026 allein für die 1. Liga. Beim Verpassen des Klassenerhaltes könnte er den FC also verlassen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort