1. Sport
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: So könnte die Aufstellung gegen Bielefeld aussehen

Voraussichtliche Startelf : So könnte die FC-Aufstellung gegen Bielefeld aussehen

Am Samstagnachmittag ist der 1. FC Köln zu Gast auf der Bielefelder Alm. Wie schon gegen Mönchengladbach muss FC-Trainer Steffen Baumgart erneut auf Leistungsträger verzichten und daher sein Team umstellen. Der GA tippt auf diese Aufstellung.

Wirklich schlecht sah es im Derby gegen Borussia Mönchengladbach um Jonas Hector nicht aus, als sich der Kapitän nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff auswechseln ließ. Hector schüttelte nur kurz den Kopf und klatschte mit FC-Trainer Steffen Baumgart ab. Muskuläre Probleme hieß es zu Beginn der Woche, zu der sich auch Baumgart noch keine Sorgen um den ehemaligen Nationalspieler machte. Noch am Dienstag äußerte Baumgart die Hoffnung, der Kapitän könne spielen. Am Donnerstag folgte dann aber die Absage: Hector steht dem FC am Samstag nicht zur Verfügung. Und auch Mark Uth fällt erkältet aus, hinter Rafael Czichos steht noch ein Fragezeichen – ein sehr dickes.

Somit muss Baumgart seine Elf erneut umbauen. Schon gegen Gladbach musste der Kölner Trainer auf eine Stammkraft verzichten. Timo Horn fällt bis zur Winterpause aus, nachdem er sich bei einem Zusammenprall mit Karim Onisiwo das Knie verletzte. Marvin Schwäbe rückte nach und machte seine Sache bei seinem Bundesliga-Debüt sehr gut. Somit muss Baumgart eine Lösung auf der Außenbahn finden. Kingsley Ehizibue konnte in dieser Spielzeit noch nicht überzeugen, zuletzt spielte Kingsley Schindler. Eine Möglichkeit wäre Rekonvaleszent Jannes Horn. Änderungen sind auch im Mittelfeld und in der Innenverteidigung möglich, dort hat Baumgart die Qual der Wahl.