1. Sport
  2. 1. FC Köln

Alle Infos zum Spiel des 1. FC Köln

Vor dem Auswärtsspiel gegen Bielefeld : Alle Infos zum Spiel des 1. FC Köln

Mit dem Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim ist der FC mit einer Niederlage in die Saison gestartet. Eine Saison mit vielen Fragezeichen. Wir haben alle Infos zum nächsten Spiel gegen Bielefeld.

Mit der 2:3-Niederlage gegen Hoffenheim ist der 1. FC Köln in die neue Bundesliga-Spielzeit gestartet. Eine Saison, hinter der aufgrund der Corona-Pandemie noch viele Fragezeichen stehen. Wir haben die wichtigsten Informationen zusammengetragen.

1. FC Köln: Duell gegen Bielefeld

Die Pflichtaufgabe im DFB-Pokal hat der FC nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem 6:0-Erfolg über Altglienicke souverän gemeistert. Doch mit der 2:3-Niederlage zum Liga-Auftakt gegen Hoffenheim folgte schnell die Ernüchterung. Nun steht das erste Auswärtsspiel an. Am Samstag ist Köln zu Gast bei Aufsteiger Arminia Bielefeld. Will der FC nicht früh unter Druck geraten, sollte auf der Alm unbedingt punkten.

1. FC Köln: Wo und wann findet die Begegnung statt?

Das Spiel wird am Samstag, 26. September, um 15.30 Uhrauf der Bielefelder Alm ausgetragen. Es ist das erste Auswärtsspiel der aktuellen Saison.

Sind Zuschauer bei der Begegnung erlaubt?

Ja! Der 1. Köln wird erstmals seit Februar dieses Jahres wieder ein Bundesligaspiel vor Zuschauern bestreiten. In der Vorwoche war den Kölnern kurzfristig ein Zuschauerverbot erteilt worden. Nach der Entscheidung von Bund und Ländern zum Bundesliga-Start eine 20-prozentige Auslastung der Fußball-Stadien zuzulassen, hätte der 1. FC Köln eigentlich 9200 Fans im Rheinenergiestadion begrüßen dürfen. Die Stadt hatte dem Ganzen einen Riegel vorgeschoben, weil die 7-Tage-Inzidenz den Grenzwert von 35 laut Stadt überschritten hatte (Also mehr als 35 von 100000 Menschen sind positiv auf Corona getestet worden). Die Inzidenz in Bielefeld ist zwar auch gestiegen, liegt aber aktuell bei 8,1. Ein dramatischer Anstieg, der Zuschauer verbieten würde, ist nicht zu erwarten. Nach der 20-Prozent-Regelung dürfen also 5400 Zuschauer das Spiel besuchen.

1. FC Köln zu Gast in Bielefeld: Wo wird das FC-Spiel übertragen?

Der Münchner Pay-TV-Sender Sky überträgt alle Partien der Bundesliga, die um 15.30 Uhr oder 18 Uhr beginnen, live. Fünf Begegnungen werden um 13 Uhr angepfiffen. Diese Spiele überträgt DAZN genauso wie die Freitagabend-Partien. Die Auftaktbegegnung zwischen dem FC Bayern und Schalke 04 hatte auch das ZDF übertragen, das sich auch zwei weitere Abendübetragungen zugesichert hat. Wie gewohnt gibt es diverse Zusammenfassungen, unter anderem in der Sportschau der ARD oder dem aktuellen Sportstudio des ZDF.

Sind die Kölner für das Spiel gegen Bielelfeld gewappnet?

Große Chancen hatten viele Experten dem FC gegen die TSG Hoffenheim nicht eingerechnet. Der Abgang von Jhon Cordoba, Querelen im Sommer im Hintergrund, kleinere Verletzungssorgen, dazu die Integration zweier erst kurzfristig verpflichteteter Offensivspieler. Im ersten Durchgang sollten die Experten recht behalten. Hoffenheim war die bessere Mannschaft, Köln offenbarte Schwächen. Doch nach dem Wechsel steigerte sich der FC und war das bessere Team. Die Integration von Ondrej Duda und Sebastian Andersson verlief überraschend problemlos. Ein Punkt wäre verdient gewesen. Das macht Hoffnung auf mehr. Aufsteiger Bielefeld könnte da gerade zur rechten Zeit kommen. Zumal die Kölner mit Dimitrios Limnios und Tolu Arokodare zwei weitere Spieler verpflichtet haben, die dem FC laut Trainer Markus Gisdol schnell weiterhelfen können. Vor allem auf Limnios auf der rechten Außenbahn ruhen die Hoffnungen der Kölner. Allerdings fällt möglicherweise Sebastian Andersson aus. Dennoch: Bielefeld sollte für die Kölner keine zu hohe Hürde sein, wollen die Geißböcke sich nicht früh im Abstiegsstrudel wiederfinden.

Head-to-Head zwischen Köln und Bielefeld

Bislang trafen Köln und Bielefeld 33 Mal in Spielen aufeinander. Die Bilanz spricht für die Geißböcke. 17 Partien gewann der FC, 13 die Arminia, drei Mal spielten die Teams remis. Im März vergangenen Jahres gewann Köln in der 2. Liga 5:1 gegen Bielefeld. Dreifacher Torschütze war Simon Terodde. Die letzte Niederlage gegen die Arminia liegt ziemlich genau zwölf Jahre zurück. 2008 unterlag der FC auf der Alm 0:2.