1. Sport
  2. 1. FC Köln

Anthony Modeste sieht seine Zukunft beim 1. FC Köln

Rückkehr : Anthony Modeste sieht seine Zukunft beim 1. FC Köln

Nach einer weiteren durchwachsenen Saison kehrt Anthony Modeste zum FC zurück. Bei den Geißböcken will sich der Angreifer noch einmal durchbeißen.

Spätestens mit seinen 25 Treffern in der Spielzeit 2016/2017 und der damit verbundenen Qualifikation zur Europa League avancierte Anthony Modeste zur Kultfigur im Umfeld des 1. FC Köln. Selbst sein Abgang nach China im Sommer 2017 tat dem kein Abbruch. Schließlich kehrte der Franzose bereits ein gutes Jahr später zurück zum Geißbockheim – und das auch noch ablösefrei.

Doch die folgenden Jahre waren für den Angreifer alles andere als einfach. Sein Vertrag mit Tianjin Quanjian war lange strittig und so gab Modeste sein Comeback erst im Februar 2019 in der zweiten Liga. In zehn Saisonspielen erzielte er immerhin sechs Treffer. In der folgenden Spielzeit war Modeste noch vier Mal erfolgreich, in der vergangenen Saison wurde der Stürmer vom damaligen Trainer Markus Gisdol so gut wie nicht mehr berücksichtigt. Auch, weil er seiner Form deutlich hinterhing. „Ich bin nicht perfekt und kenne meine Grenzen und meine Stärken“, sagte Modeste nun in einem Interview mit der „Bild“. „Ich weiß auch, dass der Trainer vor Ort eine essientielle Rolle auf mein Spiel in der Saison haben wird.  Ich war bei ihm und wir haben uns ausgesprochen.“

Anthony Modeste: „Ich möchte den Vertrag erfüllen“

Modeste wurde noch während der Saison an St. Etienne ausgeliehen. Doch auch in Frankreich fand er nicht zu alter Form. Eine Schambeinentzündung setzte ihm zu, strahlte unter anderem ins Knie aus. Nach einer Operation sei es nun aber besser. Und so könnte Modeste in der kommenden Spielzeit auch beim FC wieder eine Rolle spielen. „Ich möchte wieder mein Top-Niveau erreichen, durchsetzungsstark und Teil des FC sein“, sagt Modeste und mit Blick auf seinen bis 2023 laufenden Vertrag: „Ich möchte diesen Vertrag erfüllen. Aber ich kann das nicht alleine entscheiden.“

Modeste will am 5. Juli mit dem FC die Vorbereitung aufnehmen. Steffen Baumgart wird dem Angreifer auf jeden Fall eine Chance geben. Zumal eine Trennung den FC teuer zu stehen kommen könnte. Ob der Franzose noch einmal an seine alte Form anknüpfen kann, ist fraglich. Die Konkurrenz mit Rückkehrer Mark Uth und dem in der Relegation wiedererstarkten Sebastian Andersson ist jedenfalls groß.