1. Sport
  2. 1. FC Köln

Ex-Nationalspieler Max Meyer wechselt zum 1. FC Köln

Weiterer Transfer : Max Meyer wechselt zum FC

Der 1. FC Köln hat auf dem Transfermarkt noch einmal nachgelegt und Max Meyer verpflichtet. Der ehemalige Nationalspieler stand bis Anfang Januar bei Crystal Palace unter Vertrag.

Der 1. FC Köln reagiert auf die anhaltende Torflaute und hat nach Emmanuel Dennis eine weitere Offensivkraft verpflichtet. Wie bereits Anfang Januar spekuliert, schließt sich der Ex-Nationalspieler Max Meyer den Geißböcken an. Meyer stand zuletzt im Dienst von Crystal Palace, löste im Januar seinen Vertrag mit dem englischen Premier-Club auf. „Der Wechsel zum FC wurde nur möglich, weil Max uns in finanzieller Hinsicht extrem entgegengekommen ist. Er kann im Mittelfeld auf mehreren Positionen zum Einsatz kommen, ist spielintelligent, sehr ballsicher und sucht selbst gerne den Abschluss. Das will Max bis zum Saisonende bei uns einbringen und seine Qualitäten in der Bundesliga wieder unter Beweis stellen“, sagt FC-Geschäftsführer Horst Heldt.

Meyer galt einst als großes Talent, hoffte auf die großen Clubs, landete aber 2018 bei den Eagles. Dem Vernehmen nach soll er mehrere Millionen Euro Jahresgehalt verdienen. Meyer kam zuletzt allerdings eher in der zweiten Mannschaft von Palace zum Einsatz. „Für mich war die Perspektive entscheidend, spielen zu können. Ich will die Chance beim FC nutzen, um mich auf Top-Niveau zu präsentieren und dabei mithelfen, dass der Club die Klasse hält“, sagt Max Meyer. Dem Vernehmen nach soll Meyer in England rund zehn Millionen Euro pro Jahr verdient haben. Beim FC soll ein sechstelliger Betrag für die insgesamt fünf Monate bis zum Saisonende vereinbart sein.

In den vergangenen Wochen offenbarte der FC immer wieder eklatante Schwächen in der Offensive. Sebastian Andersson ist nach wie vor verletzt, Anthony Modeste nicht in Form.