1. Sport
  2. 1. FC Köln

Lieblingsgegner Mainz: Gegen keinen Club traf dieser Spieler des 1. FC Köln öfter

Lieblingsgegner Mainz : Gegen keinen Club traf dieser Spieler des 1. FC Köln öfter

Mit vier Toren ist Lukas Podolski der erfolgreichste FC-Torschütze gegen den FSV Mainz. Zumindest im Kölner Trikot. Ein aktueller Angreifer des FC war noch erfolgreicher. Allerdings für andere Clubs.

Gegen den SC Freiburg war es der Pfosten, gegen Leipzig stand er bei seinem Treffer im Abseits, das Tor gegen Dortmund wurde wegen eines Handspiels nicht gegeben. Für Mark Uth läuft die Saison beim 1. FC Köln noch nicht rund. Während Anthony Modeste mittlerweile schon acht Mal in Pflichtspielen regelkonform getroffen hat, hat Uth erst einmal getroffen – bei der 2:3-Niederlage gegen die Bayern am zweiten Spieltag. Überhaupt: der FC lebt aktuell von der Lebensversicherung Modeste. Während FC-Trainer Steffen Baumgart dem Franzosen offenbar den zweiten Frühling eingehaucht hat, herrscht bei der restlichen Offensive eher Flaute.

Auch Sebastian Andersson erzielte erst einen Treffer beim 3:1-Erfolg über Fürth, Ondrej Duda und Jan Thielmann waren in dieser Spielzeit bislang gar nicht erfolgreich. Zumindest nicht in der Liga. Beide sammelten zuletzt aber Selbstvertrauen im Nationaldress. „Gut, Ondrej hat ja gerade in der Nationalmannschaft damit angefangen“, sagte Baumgart. „Vier Tore sind für sein Land natürlich positiv, für uns noch nicht so.“ Thielmann traf in seinem zweiten Spiel für die U21 des DFB. Uth wartet dagegen seit dem zweiten Spieltag auf den zweiten Saisontreffer. „Jeder, der mal Fußball gespielt hat, weiß, dass nicht alles von selbst läuft“, so Baumgart. „Tony, der jetzt in aller Munde ist, wie toll er das macht, der hat sich das auch erarbeitet. Das können die anderen Jungs auch.“

Acht Treffer gegen den FSV Mainz

Die nächste Chance bietet sich also am Sonntag (17.30 Uhr, Dazn) gegen Mainz. Vor allem für Mark Uth dürfte der Gegner gerade zur rechten Zeit kommen. Gegen keine andere Mannschaft erzielte der 30-Jährige so viele Tore wie gegen den FSV. Acht Mal war Uth gegen Mainz erfolgreich, allerdings nur einmal im FC-Trikot. Im Mai 2020 traf Uth per Strafstoß zur 1:0 Führung, das Spiel endete 2:2. Im Jersey der TSG Hoffenheim war Uth dagegen sechs Mal erfolgreich. 2016 traf er in beiden Spielen gegen Mainz doppelt. Vor einem Jahr erzielte Uth für Schalke den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich gegen den FSV.

Auch Ondrej Duda und Sebastian Andersson wissen, wie man Tore gegen den FSV erzielt. Duda traf bei der 2:3-Niederlage vor sieben Monaten, Anderson 2019 gleich doppelt für Union Berlin. „Wenn Tony so weiter trifft und die anderen fangen langsam damit an, dann wird es noch besser werden. Da haben wir noch Luft nach oben“, sagt Baumgart. „Die Jungs wollen sicherlich das ein oder andere Tore mehr machen.“