1. Sport
  2. 1. FC Köln

Kehren die Fans des 1. FC Köln gegen Schalke zurück ins Stadion?

Abstiegskrimi : Hoffnung auf FC-Fans im Stadion geplatzt

Der 1. FC Köln hatte am Wochenende im Kampf um den Klassenerhalt auf die Unterstützung seiner Fans im Stadion gehofft. Die Hoffnung scheint geplatzt zu sein.

Im Kampf um den Klassenerhalt hatten die Geißböcke das ganze Wochenende auf die Unterstützung der eigenen Fans im Stadion gehofft. Bis zu 500 Anhänger sollten das Heimspiel gegen den FC Schalke 04 besuchen. Laut „Bild“ sollte sich FC-Finanzchef Alexander Wehrle heute mit verschiedenen Ämtern der Stadt Köln unterhalten. „Wir sind permanent in Gesprächen mit den Ämtern und werden die in dieser Woche intensivieren. Theoretisch haben wir eine Chance vor Fans zu spielen, dafür muss der Inzidenzwert eine Woche lang konstant unter 100 sein“, hatte Wehrle zur „Bild“ gesagt.

Am Sonntag lag der Sieben-Tage-Inzidenzwert noch bei 89,8 und auch am Samstag lag er unter der 100. Am Montagmorgen allerdings bei 105,3. Hätte er bis Donnerstag täglich unter 100 gelegen, hätten Fans im Stadion zugelassen werden können. Das besagt zumindest die NRW-Coronaschutzverordnung für Sportveranstaltungen. Demnach muss die Inzidenz fünf Werktage lang zwischen 50 und 100 liegen, damit bis zu 500 Personen, mit negativem Testergebnis eine Veranstaltung unter freiem Himmel besuchen dürfen. Die Hoffnungen haben aufgrund der Montagszahlen einen herben Rückschlag erlitten.