1. Sport
  2. 1. FC Köln

Schon gegen Greuther Fürt: Mehr Zuschauer beim 1. FC Köln erlaubt

Schon gegen Greuther Fürt : Mehr Zuschauer beim 1. FC Köln erlaubt

Bereits im kommenden Heimspiel gegen Greuther Fürth am Freitagabend sind beim 1. FC Köln wieder 33 000 Zuschauer zugelassen. Das gab der Verein am Sonntag bekannt.

Der 1. FC Köln begrüßt am Freitag zum Heimspiel gegen Greuther Fürth 8000 weitere Fans. Das Gesundheitsamt Köln hat einer Kapazitätserhöhung im Kölner Stadion zugestimmt. Dank der Genehmigung ist in Köln eine Zwei-Drittel-Auslastung möglich. Dauerkarteninhaber der Kategorie „Dauerkarte mit Pausierung“ sowie FC-Mitglieder können sich die weiteren Tageskarten ab Dienstag sichern. Die Begegnung ist auf vier Karten kontingentiert.

Es gilt natürlich die 2G-Regelung, so dass nur Geimpfte und Genesene ins Stadion dürfen. Noch vor wenigen Tagen äußerte FC-Finanzboss Alexander Wehrle den Wunsch, im Oktober wieder 50 000 Zuschauer im Kölner Stadion begrüßen zu dürfen. „Wir haben unser 2G-Hygienekonzept-Modell vorgestellt und erwarten, dass wir im Oktober noch Heimspiele ohne Kapazitätsbeschränkungen vor 50 000 Zuschauern durchführen können", sagte Wehrle.