1. Sport
  2. 1. FC Köln

Verletzter Stürmer: Sebastian Andersson fehlt dem 1. FC Köln noch länger

Verletzter Stürmer : Sebastian Andersson fehlt dem 1. FC Köln noch länger

Seit Wochen muss der 1. FC Köln ohne Stürmer Sebastian Andersson auskommen. Dies wird wohl noch einige Zeit so bleiben.

Sebastian Anderssons Rückkehr auf den Rasen wird offenbar noch länger auf sich warten lassen. Der 29-jährige Mittelstürmer, der wegen eines Knochenödems seit Mitte Dezember kein Spiel mehr für den 1. FC Köln bestritten hat, werde derzeit „Stück für Stück aufgebaut“, berichtete Markus Gisdol. Der FC-Coach setzt den Schweden für ein Comeback nicht unter Druck: „Ich will ihn stabil zurückhaben und nicht Gefahr laufen, dass wir da etwas überstürzen. Das ist für mich das Wichtigste.“

Der Zwischenstand der Rehamaßnahmen stimmt Gisdol indes zufrieden: „Sein Knie sieht gut aus. Sebastian ist guter Dinge, dass er stabil dadurch kommt.“ Einen Zeitpunkt für einen Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining nannte der Kölner Trainer jedoch nicht: „Wir wollen ihm ein bisschen mehr Aufbauzeit geben, damit wir ihn so entwickeln können, wie wir uns das wünschen.“ Der im vergangenen Sommer für 6,5 Millionen Euro Ablöse von Union Berlin gekommene Andersson hatte sich wegen anhaltender Kniebeschwerden durch die Hinrunde geschleppt und bislang nur zehn Partien (zwei Tore) für den FC absolvieren können.