1. Sport
  2. 1. FC Köln

So könnte die Aufstellung des 1. FC Köln gegen Bielefeld aussehen

Nach Doppel-Transfer : So könnte die FC-Aufstellung gegen Bielefeld aussehen

Mit Max Meyer und Emmanuel Dennis hat der FC gleich zwei Spieler in der vergangenen Woche verpflichtet. Beiden winkt ein Startelf-Debüt. Aber wer muss dafür auf die Bank? Der GA tippt auf diese Aufstellung.

Nach der 0:3-Niederlage gegen die TSG Hoffenheim und der verschärften Situation im Abstiegskeller hat der FC wie erwartet noch einmal auf dem Transfermarkt nachjustiert. Mit dem ehemaligen Nationalspieler Max Meyer und dem Angreifer Emmanuel Dennis kommt Qualität an den Rhein. Allerdings auch Spieler mit einem gewissen Makel. Gerade Meyer war bei seinem letzten Arbeitgeber Crystal Palace nur noch zweite Wahl. Sowohl der Ex-Schalker als auch Dennis wollen ihre Karriere aber noch einmal ankurbeln. Wenn man so will also eine Win-Win-Situation. Umso wahrscheinlicher ist es, dass FC-Trainer Markus Gisdol bereits am Sonntag gegen Bielefeld auf die beuden Neuzugänge setzen wird und beide in der Startelf stehen. Daher schätzt der GA auf diese Aufstellung:

Personell stellt der Kölner Trainer also um. Ob die beiden Neuzugänge aber auch zu einer taktischen Veränderung führen, ist fraglich. Gisdol setzte in der bisherigen Spielzeit verstärkt auf eine defensive und teils destruktive Spielweise. Meyer und Dennis sollten die Qualität in der Offensive so verbessern, dass zumindest das Umschaltspiel erfolgreicher gestaltet werden könnte. Dennoch wird der Trainer voraussichtlich auf seine gewohnte Fünferkette zurückgreifen. Verlierer der Neuzugänge werden dagegen wohl Dominick Drexler und Jan Thielmann sein. Auch für Salih Özcan und Elvis Rexhbecaj wird es schwer werden.