1. Sport
  2. 1. FC Köln

So könnte die Aufstellung des 1. FC Köln gegen den FC Augsburg aussehen

Voraussichtliche Startelf : So könnte die FC-Aufstellung gegen den FC Augsburg aussehen

Mit dem Spiel gegen den FC Augsburg startet für den FC der richtungweisende Januar. Sechs Spiele gegen vermeintliche Konkurrenten stehen auf dem Plan. So könnte der FC gegen Ausburg beginnen.

Nach dem versöhnlichen Jahresabschluss mit acht Punkten aus fünf Spielen und dem Erreichen der dritten Runde im DFB-Pokal geht es für den FC bereits im Januar in eine vorentscheidende Phase. Zu Beginn des neuen Jahres stehen gleich sechs Spiele auf dem Programm, alle sechs gegen Mannschaften aus dem direkten Tabellenumfeld, also direkte Konkkurenten im Kampf um den Klassenerhalt. Den Anfang macht die Begegnung gegen den FC Augsburg am Samstag. FC-Coach Markus Gisdol kündigte bereits an, auf die altbewährte Defensivtaktik „Stabilität“ zurückgreifen zu wollen. Aber auf welches Startpersonal wird er setzen? Immerhin kündigte der Trainer auch an, offensiver agieren zu wollen. Der GA tippt die Aufstellung.

Neben Florian Kainz fällt nur Angreifer Sebastian Andersson aus. Der Schwede wurde aufgrund seiner anhalteenden Knieprobleme vorsorglich aus dem Verkehr gezogen. Auch Ismail Jakobs ist nicht dabei. Der Außenspieler litt über Weihnachten unter einer Grippe. Ansonsten kann Trainer Markus Gisdol nahezu aus dem Vollen schöpfen. Für den wiedergenesenen Verteidiger Rafael Czichos wird ein Einsatz wohl noch zu früh kommen und auch hinter Kapitän Jonas Hector steht weiterhin ein Fragezeichen. Zwar nähert sich der Mittelfeldspieler zunehmend seiner alten Form wieder an, sein Vertreter Salih Özcan hat sich aber durch teils überragende Leistungen in der Startelf allerdings festgespielt. Spannend ist auch die Position in der Spitze. Möglicherweise wird Anthony Modeste eine weitere Chance erhalten.