1. Sport
  2. 1. FC Köln

So könnte die Aufstellung des 1. FC Köln gegen Gladbach aussehen

Voraussichtliche Startelf : So könnte die FC-Aufstellung im Derby aussehen

Nach dem bitteren Pokal-Aus gegen Regensburg steht der FC vor einer schweren Aufgabe. FC-Trainer Markus Gisdol wird seine Mannschaft auf einigen Positionen umbauen müssen.

Gegen Jahn Regensburg im Pokal-Achtelfinale setzte FC-Trainer Markus Gisdol auf seine Erfolgself aus dem Spiel gegen Arminia Bielefeld. Auch taktisch blieb sich der Coach treu und blieb bei seiner Fünferkette. Was zunächst gut begann, entpuppte sich noch vor dem Seitenwechsel als Fehlschlag. Die sichere 2:0-Führung glich der Zweitligist frühzeitig aus, anschließend fiel dem FC nicht mehr viel ein. Gegen Borussia Mönchengladbach wird Gisdol eine andere Formation wählen müssen. Nicht unr aufgrund der eher bescheidenen Leistung. Der GA tippt auf folgende Aufstellung

Eine Umstellung wird es in der Fünferkette geben müssen. Marius Wolf knickte im Pokalspiel um, ein Einsatz ist zurzeit sehr unwahrscheinlich. Auch Sebastiaan Bornauw wird weiterhin ausfallen. Der Abwehrchef litt zuletzt unter Rückenbeschwerden. Seinen Ausfall kompensierte Jorge Meré gut. Der Spanier lieferte zuletzt solide Leistungen ab. Auch die Rückkehr von Jonas Hector ist unwahrscheinlich. Den Leader hätte der FC gegen Regensburg gerade im Elfmeterschießen gut gebrauchen können. Fraglich ist zudem die Besetzung der Schaltzentrale. Ondrej Duda fand gegen den Jahn im ersten Durchgang so gut wie gar nicht statt und wurde zur Halbzeit ausgewechselt. Für ihn kam Max Meyer, der an die Leistung seines Vorgängers anknüpfte. Ähnlich verhielt es sich auch mit Elvis Rexhbecaj und Salih Özcan.