1. Sport
  2. 1. FC Köln

So könnte die Startaufstellung des 1. FC Köln gegen RB Leipzig aussehen

Die voraussichtliche Startelf : So könnte die FC-Startaufstellung gegen Leipzig aussehen

Nach der bitteren Pleite gegen Leverkusen steht dem 1. FC Köln die nächste schwere Aufgabe bevor. Am Samstag ist Köln zu Gast in Leipzig. Der GA tippt die Startaufstellung.

Bei der 0:4-Pleite gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Mittwoch hat beim 1. FC Köln nicht viel zusammengepasst. Sowohl das taktische System als auch die Aufstellung wollten gegen die agile Werkself nicht so recht funktionieren. Das 0:4 war auch in der Höhe vollkommen verdient. Das letzte Ligaspiel vor der kurzen Weihnachtspause hat es allerdings ebenfalls in sich. Köln ist zu Gast bei RB Leipzig. FC-Coach Markus Gisdol wird seiner Mannschaft gegen den Champions-League-Achtelfinalisten wieder mehr Stabilität verleihen wollen. Ob er die Taktik dafür umstellt, ist allerdings fraglich. Denn seine Dreierkette hat gegen ebenfalls starke Gegner wie Dortmund oder Wolfsburg funktioniert. Viel mehr wird er an der Startelf feilen. Der GA glaubt an folgende Aufstellung:

Für mehr Stabilität könnte im zentralen Mittelfeld beispielsweise Jonas Hector sorgen. Der Kapitän ist wieder fit und hat gegen Leverkusen sein Comeback gefeiert. Gut möglich, dass Hector mit Ellyes Skhiri die Doppelsechs bildet. Salih Özcan würde dann seine Rolle offensiver auslegen können. Vermutlich wird auch Ondrej Duda wieder zurückkehren. Definitiv nicht dabei sind Sava Cestic, Ismail Jakobs und Sebastian Andersson, die die Reise nach Leipzig gar nicht erst angetreten haben. Ein großes Fragezeichen steht somit hinter der Angriffsposition. Auch Anthony Modeste kommt in dieser Saison noch nicht wie erhofft zu recht.