1. Sport
  2. 1. FC Köln

Keine Berücksichtigung: Vorzeitiges Saison-Aus für drei FC-Profis

Keine Berücksichtigung : Vorzeitiges Saison-Aus für drei FC-Profis

Mit einer überraschenden Personalie ist der 1. FC Köln in das Quarantäne-Trainingslager gegangen. FC-Trainer Friedhelm Funkel verzichtet für die Endspiele auf drei Akteure.

Im Winter wurde er noch als einer der Hoffnungsträger an den Rhein gelotst, jetzt ist für Emmanuel Dennis die Zeit bei den Geißböcken wohl frühzeitig abgelaufen. FC-Trainer Friedhelm Funkel hat den vom FC Brügge ausgeliehenen Stürmer nicht für das Quarantäne-Trainingslager im Schloss Bensberg berücksichtigt. Auch die beiden Nachwuchsspieler Marvin Obuz und Tim Lemperle sind nicht ins Luxushotel eingezogen. Die drei Spieler dürfen somit nicht an den beiden noch ausstehenden Spielen sowie am Training teilnehmen.

Emmanuel Dennis war im Winter vom FC Brügge nach Köln gewechselt. Schon damals gab es Bedenken, da der Stürmer auch bei dem Champions-League-Teilnehmer einige Male aufgefallen war. In Köln konnte der Angreifer sich nie durchsetzen. Im DFB-Pokal gegen Jahn Regensburg erzielte Dennis seinen einzigen Treffer für die Geißböcke. Im Sommer läuft der Vertrag aus. Seine Verpflichtung bleibt damit ein einziges Missverständnis.

In Bensberg bereitet sich der FC auf die Begegnung am Samstag gegen Hertha BSC vor. Beim Abschlusstraining am Nachmittag fehlten nach wie vor Jonas Hector sowie Sebastian Andersson. Bei beiden ist ein Einsatz am Samstag fraglich.