1. Sport
  2. Fußball

BL-Rekord von Tasmania Berlin: Fans beschwören Schalke, endlich zu siegen

„Rettet den Rekord!“ : Tasmania-Fans demonstrieren für Ende der Schalker Negativserie

Der Uralt-Negativrekord von Tasmania Berlin in der Bundesliga wackelt. 31 Spiele ohne Sieg aus der Saison 1965/66 könnte bald Geschichte sein, wenn Schalke 04 seine Negativserie fortsetzt - zum Missfallen der Tasmania-Fans.

Die eigenen Fans enttäuscht Schalke 04 mit seiner Sieglos-Serie seit fast einem Jahr. Mit der 0:3-Niederlage bei Hertha BSC machte Königsblau auch ein knappes Dutzend Tasmania-Anhänger unglücklich. Die Berliner hatten am Samstagabend auf dem Coubertinplatz vor dem Olympiastadion ihre Hoffnung auf einen Schalke-Erfolg zum Ausdruck gebracht.

„Rettet TAS den Rekord“, stand auf Schildern. Nun steht S04 aber bei 30 Bundesliga-Spielen ohne Sieg, schon am nächsten Samstag kann gegen 1899 Hoffenheim Nummer 31 folgen und die Negativmarke von Tasmania Berlin aus der Saison 1965/66 eingestellt werden. Die simple Logik der kleinen Fan-Demo: Nur die Rekordserie sichert Tasmania, dem Tabellenführer der Oberliga Nordost Nord, bundesweit Aufmerksamkeit.

Dabei verbindet ihren Club mit dem später insolventen Tasmania aus den 60er Jahren nur der Name. Offizieller Rechtsnachfolger ist der 1973 gegründete heutige Fünftligist nicht. Und Negativmarken haben die Berliner ohnehin genügend. Den letzten Platz in der ewigen Bundesliga-Tabelle macht Tasmania auch Schalke nicht streitig.

(dpa)