1. Sport
  2. Fußball

Vor trauernder Tochter: Boca Juniors ehrt Maradona in der Bombonera

Vor trauernder Tochter : Boca Juniors ehrt Maradona in der Bombonera

Der argentinische Fußballverein Boca Juniors hat seinen gestorbenen früheren Spieler Diego Maradona vor den Augen von dessen Tochter geehrt.

Nach dem 1:0 per Freistoß durch Edwin Cardona am Sonntag in der 12. Minute des Heimspiels gegen Newell's Old Boys - einem weiteren Ex-Club Maradonas - legten die Boca-Spieler ein Argentinien-Trikot mit Maradonas Rückennummer 10 auf den Rasen und applaudierten in Richtung der Loge Maradonas. Dort saß Dalma Maradona, die älteste der drei Töchter der Legende, und weinte bitterlich.

Die Spieler des Traditionsvereins trugen im Bombonera-Stadion in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires alle den Namen Maradona auf der Rückseite ihrer Trikots. Sie gewannen das Ligaspiel mit 2:0 gegen das Team aus der Stadt Rosario. Maradona war jeweils etwa ein Jahr Spieler und Manager bei Boca gewesen. Der Verein pflegt den Ruf, traditionell ebenso wie Maradona auf der Seite der Arbeiter und einfachen Leute zu stehen.

In Stadien in aller Welt wurde der Weltmeister von 1986 nach dessen Tod im Alter von 60 Jahren am vergangenen Mittwoch am Wochenende mit Schweigeminuten, Trauerflor und berührenden Gesten geehrt - auch in der 1. und 2. Bundesliga in Deutschland. Maradonas Landsmann Lionel Messi von dessen Ex-Verein FC Barcelona in Spanien ehrte Maradona nach seinem Tor zum 4:0-Endstand im Spiel gegen CA Osasuna. Der mehrmalige Weltfußballer zog sein Barcelona-Trikot aus und zeigte sich im schwarz-roten Trikot von Newell's Old Boys - für den Club spielte einst auch Messi.

Olé-Bericht zu Boca-Newell's mit Video von Maradona-Ehrung

© dpa-infocom, dpa:201130-99-511357/2

(dpa)