1. Sport
  2. Fußball

DFB-Comeback: Hummels: „War Ziel, mich wieder hier reinzuarbeiten“

DFB-Comeback : Hummels: „War Ziel, mich wieder hier reinzuarbeiten“

Mats Hummels bewertet sein Comeback in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auch als einen persönlichen Sieg nach der bitteren Ausbootung durch Bundestrainer Joachim Löw im Frühjahr 2019.

„Es hat weh getan“, sagte der 32 Jahre alte Abwehrspieler von Borussia Dortmund im Trainingslager in Seefeld und fügte hinzu: „Es war ein Ziel von mir, mich wieder hier reinzuarbeiten. Aus Ehrgeiz - und weil es auch eine Ehre für mich ist, für Deutschland zu spielen.“

Er sei schon „ein bisschen nervös und aufgeregt“ gewesen, als er in den DFB-Kreis zurückkehrte, gab der Weltmeister von 2014 zu. „Ich will mich sportlich und als Typ voll einbringen“, kündigte er für das Turnier an.

Am 2. Juni soll er in Innsbruck im EM-Test gegen Dänemark zum 71. Mal für Deutschland auflaufen. Die Probeläufe gegen die Dänen und am 7. Juni in Düsseldorf gegen Lettland seien „extrem wichtig“, befand Hummels: „Wir müssen da ab der ersten Minute so spielen, wie wir bei der EM spielen wollen.“

Sportliche Leitung um Löw

Team hinter dem Team/Betreuerstab

Terminplan der Nationalmannschaft

Spielplan der Nationalelf

Nationalspieler von A bis Z

DFB-Rekordspieler

DFB-Rekordschützen

Spielplan der EM 2021

FIFA-Weltrangliste

Profil Löw

Vorläufige EM-Kader und Regularien

Wissenswertes zur EM-Endrunde

Der deutsche EM-Kader

WM-Sportanlagen Seefeld

Teamhotel Nidum

Pk Bierhoff vom 28.5.

Pk Löw und Neuer vom 29.5.

© dpa-infocom, dpa:210531-99-806575/2

(dpa)