Karlsruher Torres für zwei Spiele gesperrt

Karlsruhe · Wegen einer Tätlichkeit "in einem leichteren Fall" hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) Manuel Torres vom Zweitligisten Karlsruher SC für zwei Pflichtspiele gesperrt.

 Der Karlsruher Manuel Torres sah in der Partie beim 1. FC Kaiserslautern die Rote Karte. Foto: Uli Deck

Der Karlsruher Manuel Torres sah in der Partie beim 1. FC Kaiserslautern die Rote Karte. Foto: Uli Deck

Foto: DPA

Dies teilte der DFB in Frankfurt/Main mit. Schiedsrichter Robert Kempter (Sauldorf) hatte den spanischen Mittelfeldspieler in der Partie beim 1. FC Kaiserslautern (0:2) in der 74. Minute vom Platz gestellt.

Der 1. FC Union Berlin muss in der Partie gegen den SV Sandhausen am 18. Oktober auf Björn Jopek verzichten. Der Mittelfeldspieler wurde vom DFB-Sportgericht nach seiner Roten Karte gesperrt. Beim 0:3 beim FC St. Pauli hatte Schiedsrichter Guido Winkmann ein Foul von Jopek als Notbremse gewertet und den Profi nach gut 20 Minuten des Feldes verwiesen. Union stimmte dem Urteil des Sportgerichts zu, wie der Club auf seiner Webseite mitteilte.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Berechtigte Ausgrenzung
Kein Platz für Müller im DFB-Team Berechtigte Ausgrenzung
Aus dem Ressort