1. Sport
  2. Fußball

Hauptstadt-Derby: Knoche will mit Union gegen Hertha „etwas gerade rücken“

Hauptstadt-Derby : Knoche will mit Union gegen Hertha „etwas gerade rücken“

Verteidiger Robin Knoche vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Union Berlin will sich im anstehenden Hauptstadt-Derby für die Niederlage in der Hinrunde revanchieren.

Union wolle auch etwas gerade rücken, nachdem bei der 1:3-Niederlage im Hinspiel einiges unglücklich gelaufen sei, sagte Knoche mit Blick auf das Duell am Ostersonntag im Stadion An der Alten Försterei (18.00 Uhr/Sky), „aber wir können das Selbstvertrauen haben und sagen, dass wir zu Hause gewinnen möchten.“ In den bisherigen drei Bundesliga-Duellen zwischen Hertha und Union siegte bisher immer das Heimteam.

Mit 38 Punkten und Platz sieben haben die Köpenicker im Gegensatz zum Gast aus Charlottenburg, der mit 24 Zählern als Tabellen-14. einen Punkt vor den Abstiegsrängen liegt, den Klassenerhalt so gut wie sicher. Die derzeitigen Machtverhältnisse im Berliner Fußball sieht der Dauerbrenner, der gemeinsam mit seinem Abwehrkollegen Marvin Friedrich noch keine Sekunde der bisherigen 26 Meisterschaftsspiele verpasst hat, nicht unbedingt als Vorteil an: „Hertha hat sich in der letzten Zeit gefangen. Sie treten kompakter als Mannschaft auf. Sie nutzen die Räume, die sich ihren schnellen Spielern bieten“, sagte Knoche. Die Eisernen setzen offensiv selbst auf Max Kruse. Der Angreifer konnte wieder mit der Mannschaft trainieren, nachdem er am Vortag wegen eines Zahnarztbesuches gefehlt hatte.

Kader Union Berlin

© dpa-infocom, dpa:210331-99-43485/2

(dpa)