1. Sport
  2. Fußball

Nach EM-Qualifikation: Mainz muss länger auf verletzten Szalai verzichten

Nach EM-Qualifikation : Mainz muss länger auf verletzten Szalai verzichten

Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 muss in den kommenden Wochen auf seinen Stürmer Adam Szalai verzichten.

Der 32-Jährige kam mit einer Meniskusverletzung von Ungarns Nationalteam zurück und hat sich nun einer Operation im linken Kniegelenk unterzogen, wie die Rheinhessen am Freitag mitteilten. „Bei gutem Heilungsverlauf“ werde er voraussichtlich in vier Wochen wieder am Mannschaftstraining teilnehmen können, hieß es vom Verein.

Szalai hatte vergangenen Donnerstag beim 2:1-Sieg der Ungarn im Play-Off-Spiel gegen Island die Qualifikation für die Europameisterschaft 2021 perfekt gemacht. Bei der EM trifft Ungarn unter anderem auf die deutsche Elf. Beim darauffolgenden Nations-League-Spiels Ungarns gegen Serbien stand Szalai nicht im Kader.

Um den Routinier und dessen Rolle war in dieser Spielzeit bereits ein Streit beim Tabellenletzten entbrannt. Achim Beierlorzer hatte Szalai nicht mehr für den Profikader berücksichtigt, woraufhin die Mannschaft beim Training streikte. Wenige Tage später und nach einer klaren Niederlage gegen Stuttgart musste Coach Beierlorzer gehen. Auch sein Nachfolger Jan-Moritz Lichte hat in fünf Bundesliga-Spielen noch keinen Sieg geholt.

Vereinsmitteilung

Tweet zu Szalai-Ausfall

© dpa-infocom, dpa:201120-99-400586/2

(dpa)