Kommentar zum DFB-Trainer Nagelsmanns kluge Entscheidung

Meinung | Bonn · Julian Nagelsmann hat sich entschieden: Er bleibt Bundestrainer der Nationalmannschaft. Eine richtige und wichtige Entscheidung für ihn und den DFB. Und eine weitere Niederlage für die Bayern, meint unser Autor.

 Gibt weiterhin bei der Nationalmannschaft die Richtung vor: Julian Nagelsmann.

Gibt weiterhin bei der Nationalmannschaft die Richtung vor: Julian Nagelsmann.

Foto: dpa/Arne Dedert

Wenn Siege zur Gewohnheit werden, fällt das Verlieren natürlich besonders schwer. Neulich erst wetterte der allwissende Ehrenpräsident des FC Bayern, Uli Hoeneß, nach einer Niederlage in Bochum, die Tennisbälle seien schuld an der Absenz der drei Punkte. Die hatten die eigenen Fans eingereicht als Protestnote gegen die Investorenpläne der DFL und auf den tiefen Rasen tief im Westen geschmissen. Nein, zu verlieren steht nicht im Portfolio des Branchenriesen. Gerade hat er daher besonders schwer darunter zu leiden, nicht das zu bekommen, was ihm nach seinem Selbstverständnis von Gesetzes wegen zusteht. Nicht allein, dass die Meisterschaft nach Leverkusen geht, auch in der Trainerfrage haben sie einen Misserfolg erlitten.