1. Sport
  2. Fußball

Verstorbene Fußball-Legende: Neapel gedenkt Maradona - Bürgermeister für Stadion-Widmung

Verstorbene Fußball-Legende : Neapel gedenkt Maradona - Bürgermeister für Stadion-Widmung

Nach dem Tod der Fußball-Legende Diego Maradona haben Fans in der italienischen Stadt Neapel des Verstorbenen gedacht.

Ein Video, das auf der Webseite der Zeitung „La Repubblica“ am Mittwochabend zu sehen war, zeigte dutzende Menschen in der Nähe eines Wohnblocks, an dessen Fassade ein meterhohes Gemälde des ehemaligen Spielers des SSC Neapel prangt, mit bengalischen Lichtern. Andernorts kamen Menschen im Spanischen Viertel zusammen. Auch vor dem Stadion San Paolo trafen sich Fans und legten Kerzen nieder, wie im Fernsehsender TG24 zu sehen war.

Unterdessen schlug Neapels Bürgermeister Luigi de Magistris via Twitter einen neuen Namen für das Stadion in der süditalienischen Stadt vor. „Lasst uns das San-Paolo-Stadion Diego Armando Maradona widmen“, schrieb er.

Maradona starb im Alter von 60 Jahren, wie der argentinische Fußballverband AFA am Mittwoch mitteilte. Die argentinische Regierung ordnete eine dreitägige Staatstrauer an. Maradona spielte von 1984 bis 1991 beim SSC Neapel. Er half dem süditalienischen Club, in der Serie A in den Jahren 1987 und 1990 die Titel zu gewinnen. 1989 gewann er mit den Neapolitanern unter anderem den UEFA-Pokal

Video auf La Repubblica, Italienisch

Video 2 auf La Repubblica, Italienisch

Video auf TyC Sports

Tweet Bürgermeister Neapel, Italienisch

© dpa-infocom, dpa:201125-99-465199/2

(dpa)