1. Sport
  2. GA-Sportlerwahl

21 ist für GA-Sportlerwahl-Sieger Oliver Dasburg die Glückszahl

GA-Sportlerwahl : Oliver Dasburg ist GA-Sportler des Monats November

Handball-Rückraumspieler Oliver Dasburg vom TV Rheinbach wird zum GA-Sportler des Monats November erkoren. Ultraläufer Moritz auf der Heide wird Zweiter.

Die 21 scheint die momentane Glückszahl von Oliver Dasburg zu sein: 21 lautet seine Rückennummer, 21 Jahre ist er jung und 21 Treffer erzielte er allein im November für den Handball-Regionalligisten TV Rheinbach M 1883. Diese Leistung hat ihm nun den Titel GA-Sportler des Monats November eingebracht.

Erst im Sommer war der Rückraumspieler zu seinem ehemaligen Verein zurückgekehrt. Jetzt steht er mit den Rheinbachern sogar auf Tabellenplatz drei der Regionalliga Nordrhein. Allein 21 Tore in vier Spielen gingen im vergangenen Monat auf das Konto des linken Rückraumspielers, acht davon erzielte er per Siebenmeter. Für diese Leistung haben ihn nun GA-Leser und Jury belohnt. Der 21-Jährige setzte sich bei der Monatswahl gegen den Ultraläufer und Berglauf-WM-Dritten Moritz auf der Heide, den deutschen Judo-Hochschulmeister Alexander Gabler, den Forward und Punktgaranten des Basketball-Regionalligisten Dragons Rhöndorf Curtis Hollis sowie den Stürmer des Fußball-Mittelrheinligisten FC Blau-Weiß Friesdorf Yavuz Günay, durch.

Dabei erlebte Dasburg nach seinem einjährigen Zwischenspiel beim Drittligisten Longericher SC mit den Rheinbachern zunächst einen durchwachsenen Start in die Saison 2019/2020 der Regionalliga Nordrhein. Zwei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen lautete die Bilanz.

Im November zeigten die Rheinbacher dann ein ganz anderes Bild: Drei von vier Spielen gewann die Mannschaft von Trainer Jan Hammann und Dietmar Schwolow, einmal stand am Ende ein Unentschieden auf der Anzeigetafel. Ein Garant für diesen Aufschwung war Dasburg mit seinen Treffern. Nach seiner Rückkehr nach Rheinbach entpuppte sich der Rückraumspieler schnell als die erhoffte Verstärkung. Vor allem in den November-Spielen gegen TUSEM Essen 2 (24:23), die SG Ratingen (28:26), die SG Langenfeld (30:25) und den HC Weiden (26:26) avancierte der
Rückraumspieler mit seinen wichtigen Treffern zum Matchwinner. Durch diese Positivserie gelang dem RTV der Sprung auf Tabellenplatz vier im November, mit nur einem Punkt schlechter in der Bilanz als Tabellenführer TuS Opladen.

Diesen Aufschwung haben die Rheinbacher auch in den Dezember mitgenommen und die Serie ohne Niederlage auf fünf Spiele ausgebaut und dadurch gar Tabellenplatz drei erobert. Gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken gelang ihnen am vergangenen Wochenende ein 32:26-Heimerfolg, auch wenn die Rheinbacher dabei auf Dasburg verzichten mussten. Der 21-Jährige hatte wegen Leistenbeschwerden gefehlt.

Sollte Dasburg bis Samstag wieder fit sein, könnte er seine Treffer-Qualitäten im letzten Spiel vor der Winterpause unter Beweis stellen, dann nämlich gastiert der RTV beim Tabellenersten TuS 82 Opladen. Gesetzt ist Dasburg mit seinem neuen Titel auf jeden Fall in der Startaufstellung für die Wahl zum GA-Sportler des Jahres 2020.