Spitzenleistungen zum Jahresende Wer wird GA-Sportler des Monats Dezember?

Bonn · Gegen Ende des Jahres konnten erneut fünf Sportler aus Bonn und der Region mit besonderen Leistungen glänzen. Wer schafft es dieses Mal zum GA-Sportler des Monats?

 Dank überragender Leistungen für die GA-Sportlerwahl im Dezember nominiert: Fußballer Konata Todate (oben links, weiter im Uhrzeigersinn), Baskets-Spielmacher TJ Shorts II, Sprinter Luiz Gonzalez Dias, Badminton-Spielerin Clara Graversen und Langstreckenläuferin Konstanze Klosterhalfen. Fotos: Wolfgang Henry, Wolter, Eickmann, 1. BC Beuel, dpa

Dank überragender Leistungen für die GA-Sportlerwahl im Dezember nominiert: Fußballer Konata Todate (oben links, weiter im Uhrzeigersinn), Baskets-Spielmacher TJ Shorts II, Sprinter Luiz Gonzalez Dias, Badminton-Spielerin Clara Graversen und Langstreckenläuferin Konstanze Klosterhalfen. Fotos: Wolfgang Henry, Wolter, Eickmann, 1. BC Beuel, dpa

Foto: GA

Nicht nur mit der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar und der Darts-WM im Londoner Alexandra Palace hatte die Sport-Welt im Dezember auch abseits des klassischen Wintersports etwas zu bieten. Auch in und um Bonn gab es zum Jahresende erneut sportliche Topleistungen zu bejubeln – ganz ohne Ski und Schnee. Fünf Athleten aus der Region schafften es dabei, besonders herauszustechen und mit ihren Leistungen für die Wahl zum GA-Sportler des Monats Dezember nominiert zu werden: Telekom-Baskets-Spielmacher TJ Shorts II, Läuferin Konstanze Klosterhalfen, Badmintonspielerin Clara Graversen, Fußballer Kanata Todate und Nachwuchsläufer Luis González-Díaz. Wer den Titel gewinnt, entscheiden wie immer auch die GA-Leserinnen und GA-Leser mit. Noch bis Dienstag, 17. Januar, 11 Uhr, können Sie für Ihren Favoriten abstimmen.

Nach seinem Champions-League-Rekord im November und der anschließenden Nominierung zum GA-Sportler des Monats schaffte es TJ Shorts erneut unter die Nominierten. Beim 80:73 der Telekom Baskets Bonn gegen die Chemnitz Niners erzielte der Pointguard 38 Punkte und stellte damit einen neuen Bundesliga-Saisonrekord auf. Nach der Schlusssirene bedachten die Zuschauer im ausverkauften Telekom Dome TJ Shorts mit lauten „MVP“-Rufen.

Läuferin des Jahres und zwei Medaillen bei der Crosslauf-WM: Konstanze Klosterhalfen aus Königswinter-Bockeroth hat im Dezember einmal mehr auf sich aufmerksam gemacht. Nachdem sie zu Beginn des Monats vom Dachverband German Road Races und dem Internetportal laufen.de zur Läuferin des Jahres gekürt wurde, schloss die 5000-Meter-Europameisterin das Jahr mit der Team-Goldmedaille und der Silbermedaille im Einzel bei der Cross-EM in Turin ab.

Einen großen Triumph feierte auch Clara Graversen. Die Spielerin des Badminton-Bundesligisten 1. BC Beuel setzte sich bei den Welsh Open 2022 im Mixed an der Seite ihres dänischen Landsmannes Jesper Toft gegen das an Nummer eins gesetzte deutsche Duo Mark Lamsfuß/Isabell Lohau durch.

Im Spitzenspiel gegen den SC Wegberg-Beeck gelang Kanata Todate bereits nach 34 Sekunden das Führungstor. Vom Anstoß fand das Spielgerät über vier Stationen zu Masahiro Fujiwara, der nach innen zu Todate spielte. Durch den trockenen Abschluss brachte der Spieler des FC Hennef 05 sein Team bereits früh auf die Siegerstraße und eroberte zum Hinrundenabschluss mit seiner FCH die Tabellenführung der Mittelrheinliga.

Luis González-Díaz sprintete beim Start der Hallensaison im Rahmen des Advent-Meetings in Düsseldorf über 60 Meter in 7,11 Sekunden zur DM-Norm und neuen persönlichen Bestleistung. Das Lauftalent des LAZ Rhein-Sieg überzeugte im Dezember auch über die 200 Meter. Mit einer Zeit von 22,76 Sekunden rannte er zum klaren Sieg im U18-Wettbewerb.