1. Sport
  2. GA-Sportlerwahl

Wahl zum GA-Sportler des Jahres: Max Rendschmidts goldene Reise zu EM und Olympia

Wahl zum GA-Sportler des Jahres : Max Rendschmidts goldene Reise zu EM und Olympia

Kanurennsportler Max Rendschmidt hat wieder einen goldenen Sommer erlebt. Erst Edelmetall bei der Europameisterschaft, dann bei Olympia in Tokio. Die GA-Leser machten ihn zum Sportler des Monats im Juni.

Es ist wieder so weit. Die Wahl des GA-Sportlers des Jahres 2021 steht bevor und Sie als Leser des GA entscheiden. Wir stellen Ihnen hier jeden Tag die Monatssieger von Februar bis August 2021 vor. Heute den Gewinner des Monats Juni: Max Rendschmidt.

Irgendwie hatten unsere Leser wohl geahnt, dass Rendschmidt noch einmal der ganz große Wurf gelingen wird. Als eine der Goldhoffnungen fuhr der Bonner zu den Olympiaspielen nach Tokio und holte in seiner Paradedisziplin über die 500 Meter im Kanu-Vierer olympisches Gold, gemeinsam mit Ronald Rauhe, Max Lemke und Tom Liebscher.

Zur Abstimmung geht es hier.

Die Wahl zum Sportler des Monats fiel aber schon vor Tokio auf Max Rendschmidt. Gewählt wurde er für seinen EM-Erfolg im Vierer, den er im polnischen Posen mit dem gleichen Team holte wie später bei Olympia. Die Generalprobe, bei der man die komplette europäische Konkurrenz hinter sich ließ, war geglückt. Den Monatserfolg hatte sich der Ramersdorfer damit allemal bereits verdient und setzte sich in der Abstimmung gegen Handbikerin Annika Zeyen, den Radsportler Max Walscheid, die Schwimmerin Lina Kröger und Taekwondo-Kämpfer Philipp Davids durch. „Ich freue mich sogar sehr über die Wahl, weil Menschen für mich abstimmen und finden, dass ich Sportler des Monats sein sollte“, sagte Rendschmidt. Er betrieb seinerzeit fleißig Eigenwerbung, mobilisierte die komplette Verwandtschaft, Freunde und Nachbarn.

Die Vorzeichen für den Olympiasieg in Tokio standen übrigens zwischendurch gar nicht gut. Denn beim Verladen am Flughafen wurde das Olympiaboot beschädigt, ein Totalschaden: „Der Gabelstapler war´s“, berichtete Rendschmidt damals. Glücklicherweise gab es insgesamt drei baugleiche Boote. Das zweite wurde verladen, kam unbeschadet und rechtzeitig an und wurde so zum Glücksbringer. Bis zum Abflug nach Japan trainierte Rendschmidt mit dem dritten baugleichen Boot bei seinem Verein KG Essen.

 Wenn Sie am Gewinnspiel teilnehmen wollen, schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Gewinnspiel Sportlerwahl“ und Ihrem Namen und Anschrift an sport@ga.de

 Der Veranstalter des Spiels, die General-Anzeiger Bonn GmbH, erhebt die zuvor von Ihnen angegebene Daten zur Durchführung des Gewinnspiels per Print-Coupon, Fax, Telefon oder Onlineteilnahme. Teilnahme erst ab 18 Jahren möglich; ausgeschlossen sind Mitarbeiter der General-Anzeiger Bonn GmbH oder verbundener Unternehmen. Das Los entscheidet, die Gewinner werden kurzfristig benachrichtigt. Eine Barauszahlung des Gewinns kann nicht erfolgen. Die Preise sind an die Person des Gewinners gebunden und nicht auf andere Personen übertragbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Datenverarbeitung dient ausschließlich dem Zweck der Durchführung der Aktion gemäß Art. 6 Abs. 1 b) EU-DSGVO. Weitere Infos zu unseren Teilnahme- und Datenschutzhinweisen unter www.ga.de/teilnahme. Die Infopflichten gemäß Art. 13 DSGVO finden Sie unter www.ga.de/datenerhebung. Teilnahmeschluss ist am Donnerstag, 23. September 2021, 23.59 Uhr.