1. Sport
  2. GA-Sportlerwahl

Wahl zum GA-Sportler des Jahres

Wahl zum GA-Sportler des Jahres : Annika Zeyen ist Weltspitze in drei Sportarten

Erst glänzte Annika Zeyen als Rollstuhlbasketballerin, dann im Rennrollstuhl und mittlerweile zählt sie als Handbikerin zu den Weltbesten.

Bei der Wahl zum GA-Sportler des Jahres sind neun Athleten für den begehrten Titel nominiert. Heute stellen wir Annika Zeyen vor, die sich den Monatstitel bereits im September 2019 sicherte. Sie setzte sich gegen Motorradfahrer Marc Buchner, Kanutin Ricarda Funk, Fußballer Julian Fälber vom Bezirksligisten TuS Mondorf sowie Radrennfahrerin Mieke Kröger durch. Bei der Para-Radsport-WM im niederländischen Emmen kürte Zeyen sich zur Weltmeisterin auf dem Handbike. Damit toppte sie den dritten Platz, den sie zuvor schon mit der Staffel erreicht hatte.

Zeyen betreibt bereits seit 15 Jahren Leistungssport und gehörte zur absoluten Weltspitze im Rollstuhlbasketball. Nach den Paralympischen Spielen 2016 entschloss sich die heute 35-Jährige dazu, dem Mannschaftssport den Rücken zu kehren, und stieg zunächst auf den Rennrollstuhl um. Allerdings schränkte eine Verletzung ihre Bewegungsfähigkeit ein, sodass ein erneuter Sportartwechsel nötig war.

Hier geht es zur Abstimmung

Die Wahl fiel auf das Handbike, denn für Zeyen ist ein Leben ohne Leistungssport undenkbar. „Der Sport gibt mir viel. Beim Rollstuhlbasketball war der Teamgedanke das Besondere, beim Rennrollstuhl und Handbike faszinieren mich die Renntaktik und der Geschwindigkeitsrausch, den man beim Fahren bekommt“, sagt Zeyen, die seit ihrem 14. Lebensjahr nach einem Reitunfall querschnittsgelähmt ist.

Erst zu Beginn des Jahres 2019 ging die Sportlerin erstmals bei einem Handbike-Rennen an den Start. Nur neun Monate später dann der Höhepunkt: Zeyen wird Weltmeisterin im Straßenrennen bei der Para-Radsport-WM – und das mit einem gebrochenen Fuß.

Im Laufe des Rennens kollidierte sie mit der US-amerikanischen Top-Favoritin Alicia Dana. Gemeinsam setzten Dana und Zeyen zur Aufholjagd an und kämpften sich zurück an die Spitze. Mit zwei Sekunden Vorsprung auf Dana erreichte sie als Erste das Ziel und ließ sich feiern. „Das war einer der emotionalsten Momente meiner Karriere“, sagt die gebürtige Bonnerin.

Für diese Leistung wählten sie die Leser des GA zur Sportlerin des Monats im September 2019. „Ich freue mich sehr über meinen Monatssieg. Es ist immer schön, wenn die Leute aus der Region sportliche Leistungen honorieren“, sagte die Gewinnerin nach der Wahl.

Wenn Sie am Gewinnspiel teilnehmen wollen, schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Gewinnspiel Sportlerwahl“ und Ihrem Namen und Anschrift an sport@ga.de

Der Veranstalter des Spiels, die General-Anzeiger Bonn GmbH, erhebt die zuvor von Ihnen angegebene Daten zur Durchführung des Gewinnspiels per Print-Coupon, Fax, Telefon oder Onlineteilnahme. Teilnahme erst ab 18 Jahren möglich; ausgeschlossen sind Mitarbeiter der General-Anzeiger Bonn GmbH oder verbundener Unternehmen. Das Los entscheidet, die Gewinner werden kurzfristig benachrichtigt. Eine Barauszahlung des Gewinns kann nicht erfolgen. Die Preise sind an die Person des Gewinners gebunden und nicht auf andere Personen übertragbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Datenverarbeitung dient ausschließlich dem Zweck der Durchführung der Aktion gemäß Art. 6 Abs. 1 b) EU-DSGVO. Weitere Infos zu unseren Teilnahme- und Datenschutzhinweisen unter www.ga.de/teilnahme. Die Infopflichten gemäß Art. 13 DSGVO finden Sie unter www.ga.de/datenerhebung. Teilnahmeschluss ist am Mittwoch, 23. Dezember 2020, 23.59 Uhr.