1. Sport
  2. GA-Sportlerwahl

Wer wird GA-Sportler des Monats Dezember?

GA-Sportlerwahl : Wer wird GA-Sportler des Monats Dezember?

Wir suchen wieder den GA-Sportler des Monats. Nominiert für ihre Leistungen im Dezember sind Nils Wolters, Charlotte Schönau, Max Laurin Müller, Tom Hartmann und Lisa Derendorf.

Während die meisten den Jahresabschluss eher ruhig angehen lassen, haben die Sportler in der Region noch einmal Bestleistungen gezeigt und sich damit für die Wahl zur GA-Sportlerin oder zum GA-Sportler des Monats Dezember qualifiziert. Fußballspieler Nils Wolters vom Bezirksligisten SSV Bornheim und Volleyballspielerin Lisa Derendorf vom Drittligisten SSF Fortuna Bonn haben ihren Mannschaften dank ihrer konstanten Leistung jeweils einen der vorderen Tabellenplätze gesichert. Aber auch in den Einzeldisziplinen waren die Athleten erfolgreich. So löste Fechter Max Laurin Müller vom OFC Bonn die Tickets für die Junioren-WM und -EM, Tischtennisspielerin Charlotte Schönau vom TTC GW Fritzdorf gewann im Doppel die westdeutschen Jugend-Meisterschaften, und Judoka Tom Hartmann von den SSF Bonn holte seine erste Medaille für die deutsche Nationalmannschaft. Wer von den fünf Kandidaten den Titel tragen darf, entscheiden wie immer die GA-Leser. Die Abstimmung läuft bis zum nächsten Montag, 13. Januar, bis 24 Uhr und ist in diesem Formular möglich.

Mittelfeldspieler Nils Wolters hat für den Bezirksligisten SSV Bornheim in den drei Dezemberspielen vier Treffer erzielt sowie drei Tore vorbereitet. Gegen den Oberkasseler FV und den SC Uckerath gelang ihm jeweils ein Doppelpack. Insgesamt gehen bereits elf Tore auf das Konto des 19-Jährigen. Auch dank seiner Treffer gingen die Bornheimer auf Tabellenplatz vier in die Winterpause.

Treffsicherheit bewies auch Tischtennisspielerin Charlotte Schönau vom TTC GW Fritzdorf. Gemeinsam mit ihrer Doppelpartnerin Mara Lamhardt vom WRW Kleve sicherte sich die 15-Jährige den Titel bei den westdeutschen Tischtennis-Meisterschaften der Jugend 18 in Sundern. Schönau war erst im Herbst vom TTC Mariaweiler nach Wachtberg gewechselt und verstärkt seitdem die Damenmannschaft in der Regionalliga West.

Der dritte Platz beim Cadet-Circuit-Turnier im österreichischen Mödling wäre für Säbelfechter Max Laurin Müller allein schon Anlass zur Freude. Mit der Podestplatzierung kletterte der 16-Jährige allerdings auch in der Rangliste empor und qualifizierte sich dadurch sowohl für die Europameisterschaft im Februar in Porec/Kroatien als auch für die Weltmeisterschaft Anfang April in Salt Lake City/USA.

Auf dem Siegerpodest bei einem internationalen Turnier stand auch SSF-Judoka Tom Hartmann. Der 16-Jährige war gemeinsam mit der Nationalmannschaft um Bundestrainer Bruno Tsaffack zu einem Junioren-Turnier nach Russland gereist und scheiterte erst im Halbfinale an seinem Gegner. Im kleinen Finale gelang Hartmann dann die Sensation – seine erste Medaille für die Nationalmannschaft.

Stellvertretend für die guten Leistungen der Drittliga-Volleyballerinnen der SSF Fortuna Bonn steht Außenangreiferin Lisa Derendorf. Nach drei Siegen in Folge stehen die Bonnerinnen auf Platz zwei. Derendorf wurde in der Partie gegen den TV Cloppenburg sogar zum Most Valuable Player, der wertvollsten Spielerin, gewählt. Auch abseits des Spielfelds engagiert sich die 29-Jährige und regelt die Öffentlichkeitsarbeit.