1. Sport

DEL: Mannheim gewinnt Spitzenspiel gegen Red Bull München

DEL : Mannheim gewinnt Spitzenspiel gegen Red Bull München

Die Adler Mannheim bleiben auch nach dem dritten Spiel in der Deutschen Eishockey-Liga ungeschlagen. Die Adler setzten sich am Samstag im Spitzenspiel der Gruppe Süd gegen den bisher gleichfalls ungeschlagenen EHC Red Bull München im Penaltyschießen mit 3:2 (2:2, 0:0, 0:0) durch.

Die Gastgeber gingen durch Nicolas Krämmer (9.) und Markus Eisenschmid (12.) schnell in Führung, mussten aber noch im ersten Drittel den Ausgleich durch Tore von durch Mark Voakes (17.) und Kalle Kossila (18.) innerhalb von nur 37 Sekunden hinnehmen. Das entscheidende Tor im Penaltyschießen erzielte Matthias Plachta, als sein Schuss wie in Super-Zeitlupe über die Torlinie trudelte.

„Das war jetzt ein bisschen schwer mit dem Rhythmus. Jeden Samstag nur gespielt. Das ist ja fast wie beim Fußball. Du weißt: du spielst gegen München. Das sind immer heiße Spiele. Die machen auch Spaß“, sagte der Siegtorschütze und fügte an: „Punktemäßig sind wir da, wo wir sein wollen.“

Münchens Yannic Seidenberg ärgerte sich ein wenig: „Ich denke, dass wir gerade im dritten Drittel gut gespielt haben. Wir hatten viele Chancen, um das Spiel da zu gewinnen!“

Eine ungewöhnliche Unterbrechung gab es in der Overtime: Weil die Maschen gerissen waren, musste ein Tor ausgewechselt werden.

Noch nicht dabei war der neue Adler-Verteidiger Craig Schira (32) aus Kanada, der sich nach seiner Ankunft in Mannheim zunächst in eine fünftägige Quarantäne begeben musste.

Kader der Adler Mannheim

Spielplan der Adler Mannheim

© dpa-infocom, dpa:210102-99-877975/3

(dpa)